Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Leserbriefe Am Brückentorsaal nicht interessiert
Mehr Meinung Leserbriefe Am Brückentorsaal nicht interessiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:43 15.11.2019

Das ist gelebte Demokratie.

Fehler passieren auch in der großen Politik. Aber hier haben sich Bürger wie Sie und ich für eine Sache eingesetzt. Wie Fehler zum Teil aufgebauscht, ausgeschlachtet, breit getreten, lautstark angekreidet wurden, schlimm! Die Option der Renovierung im Eigenbesitz des Brückentorsaals hatte mehr als schlechte Chancen im Rat. Deshalb, denke ich, wurde dieser Bürgerentscheid angeregt. Die Aussage, es sind nun wieder alle Optionen offen, halte ich für falsch.

Vorher kaum schon eine Chance der Umsetzung: Die Option Renovierung im Eigenbesitz. Nun ein Scheitern des Bürgerentscheids, es fehlten 420 Stimmen.

Da wird sich nun noch zusätzlich darauf berufen, die Option sei raus. Ob jemals eine andere Option eine Bürgerzustimmungszahl von 3816 Stimmen erhalten würde, denke ich, ist fraglich. Entsetzt bin ich allerdings über das Desinteresse vieler Bürger am Geschehen in ihrer Heimatstadt.

Die schlechte Wahlbeteiligung zeigt es deutlich. 21127 Wahlberechtigte insgesamt, davon haben nur 5402 gewählt. Selbst Nein-Wähler waren so konsequent und gingen wählen. Es wegen fehlender Informationen zu entschuldigen, ist mehr als mau. Die ungefähren Renovierungskosten des bestehenden Saals waren bekannt, ebenso veröffentlichte die Verwaltung vor geraumer Zeit die Neubaukosten einer Stadthalle mit Bauplatzvorschlägen.

Welche Gestaltungspläne ein Investor haben könnte und was eine Vermietung des Saals an die Stadt kosten könnte und wie ein Geldgeber handelt, wenn er nicht das bekommt, was er möchte, wissen wir auch aus der Vergangenheit – durch den damaligen interessierten Investor und aus den darauf folgenden öffentlichen Diskussionen.

Schade, so ein Desinteresse!

Iris Melsa, Rinteln