Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Leserbriefe Auch Jesus fiel sich selbst zum Opfer
Mehr Meinung Leserbriefe Auch Jesus fiel sich selbst zum Opfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:43 22.03.2019
Anzeige

Doch wer sich dabei auf Jesus Christus beruft, der sollte wenigstens dessen Lebensgeschichte vor Augen haben. Schließlich war Jesus Opfer seiner eigenen Feindesliebe-Ideologie geworden.

Solche Feindesliebe auf ein ganzes Volk zu projizieren und daraus einen Einwanderungsbonus für muslimische junge Männer abzuleiten, greift jedoch mehrfach in die grundgesetzlich geschützte Würde und Unversehrtheit der hier lebenden Bürger ein. Denn nach Aussagen des Sohnes eines ägyptischen Imams, Herrn Hamed Abdel-Samad, können dem Koran 206 Gewalt und Krieg verherrlichende Passagen zugeordnet werden. Die Gebote der Scharia einmal unbenommen, der ja auch in Deutschland bereits zahlreiche Mitbürger zum Opfer gefallen sind.

Wenn unsere Presse und viele andere Medienvertreter, auch die der Politmagazine, jedoch die Scharia einfach unter den Teppich kehren und die Straftaten von Muslimen aus vorgeblichem Minderheitenschutz oder politischem Kalkül zugunsten von grünen und linken Strategen unerwähnt lassen, dann haben wir hiermit ein weiteres Problem, das nämlich innerhalb der journalistischen Zunft.

Allerdings versteht der normale Bürger ohnehin nicht, wie es mit einer Verfassung in Einklang gebracht werden soll, wenn grundsätzlich jede Form von Gewalt geächtet, die aber aus religiösen Gründen festgeschriebene geachtet werden soll, weil angeblich Gott dahinter stehe und sie geoffenbart habe. Resümee: Kindesmissbrauch ist schlimm; der Missbrauch Gottes ist noch viel schlimmer.

Jürgen Edling, Stadthagen