Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Leserbriefe Brief war kein Geheimnis
Mehr Meinung Leserbriefe Brief war kein Geheimnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:18 26.02.2019

Diesen persönlichen Brief dann einer „Bürgerinitiative gegen das Baugebiet Westlich Peser“ zuzuschreiben, ist für mich nicht nachvollziehbar. Sollte mit der genannten Bürgerinitiative die BI „Lebenswertes Bad Nenndorf“ gemeint sein, wird die gewählte Bezeichnung übrigens den vielfältigen Zielen der BI und deren umfangreicher und zeitintensiver Arbeit der letzten Monate unter anderem durch viele Gespräche des BI-Vorstands auch mit verschiedenen Fraktionen nicht gerecht.

Der richtige Name der BI und deren sehr vielfältigen und tiefgründigen Ziele im Sinne eines für Bad Nenndorf verträglichen Wachstums existieren bereits seit der Gründungsversammlung am 21. September 2018. Auch wenn ich Mitglied der BI „Lebenswertes Bad Nenndorf“ bin, kann ich für mich reden und schreiben und tue dies auch – und zwar deutlich.

Wer möchte mir mein Bürgerrecht streitig machen, dies auch gegenüber den Ratsmitgliedern zu tun, ohne die Verwaltung vorher einzubinden? Eine Abschrift wäre übrigens noch am Nachmittag des 12. Februar an den Stadtdirektor und Samtgemeindebürgermeister mit einem ergänzenden Brief gegangen, also noch rechtzeitig vor der Ratssitzung am 13. Februar, hätte mir Mike Schmidt nicht bereits kurz vorher signalisiert, dass er den Inhalt des Briefes bereits kennt und auch kennen durfte. Ansonsten hätte ich sicher um „vertrauliche“ Behandlung des Briefes gebeten. Zu verbergen gab und gibt es ja nichts.

Ich habe wie gewohnt die mich betreffenden Wortbeiträge auf der Ratssitzung mitgeschrieben. Richtigstellen muss ich daher, dass WGN-Sprecher Bernd Zimmermann meinen Brief angesprochen hat. Er könne verstehen, dass mir zu den vorgetragenen Themen Verständnis fehle. Auch ihm gehe es so. Er wurde vom Stadtdirektor nicht unterbrochen. Dieser erklärte anschließend, dass dies ja kein Wunder sei, da die Diskussion ja noch gar nicht begonnen habe. Das am Artikelende abgedruckte Zitat mag irgendwann gegenüber der Zeitung gefallen sein, es war jedoch kein Wortbeitrag während der Ratssitzung. Nun genug dazu. Es geht um die Sache, es geht um Bad Nenndorf. Die politische Diskussion ist (wieder) entfacht, und das ist gut so.

Rolf Neumann

Bad Nenndorf