Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Leserbriefe Ein Träger darf nicht beides
Mehr Meinung Leserbriefe Ein Träger darf nicht beides
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 19.10.2018
Anzeige

Als Geschäftsführer der PLSW freuen wir uns außerordentlich darüber, dass die engagierte Elterngruppe erfolgreich war und einen erfahrenen Pflegedienst aus Hannover gefunden hat, der die ambulante Betreuung und Pflege der Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf nun in den dafür ja speziell konzipierten Räumen im Erdgeschoss der Enzer Straße 52 übernommen hat und die Betreuung kompetent sicherstellen wird.

Wir möchten aber darauf hinweisen, dass die in dem Zeitungsartikel genannte Begründung, die PLSW habe die Pflege und Betreuung der Bewohner nicht übernommen, weil die Verantwortlichen der PLSW unsicher waren, ob die Kosten durch die Pflegekassen ausreichend übernommen würden, so nicht zutrifft. Richtig ist, dass in den letzten Jahren verschiedene Gesetze geändert wurden, die zum Teil gravierende Auswirkungen auf die Umsetzung der ursprünglichen Planung hatten. So dürfen nach dem neuen Pflegestärkungsgesetz III die Vermietung der Wohnräume und die ambulanten Pflegeleistungen in Pflegewohngemeinschaften nicht von ein und demselben Träger erbracht werden.

Da die PLSW Eigentümer der Immobilie und Vermieter der Wohnungen ist, kann die PLSW deswegen leider nicht mehr die Pflegeleistungen selbst erbringen. Das trifft auch auf den Pflegedienst des Paritätischen Kreisverbandes zu, der unmittelbar rechtlich und wirtschaftlich mit dem Landesverband des Paritätischen und dadurch mittelbar auch mit der PLSW verflochten ist. Deshalb mussten sich die Eltern einen externen ambulanten Pflegedienst für die Pflege und Betreuung ihrer Kinder suchen. Die Pflege- und Betreuungsleistungen werden über Verträge zwischen dem externen Pflegedienst und den Mietern selbst geregelt. Die Leistungen der PLSW liegen in der konzeptionellen Vorplanung, der Errichtung und Instandhaltung des Gebäudes und ab Sommer 2018 in der dauerhaften Vermietung an die Mieter in den Wohngemeinschaften.

Peter Stuart und Bernd Hermeling

Geschäftsführer PLSW