Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Leserbriefe Eintopf und Lügenpresse
Mehr Meinung Leserbriefe Eintopf und Lügenpresse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 27.03.2019
Anzeige

Es wird scheinbar alles (Politik, Gesetze, Theologie) in einen Topf geworfen, um sich daraus ein wohlschmeckendes Süppchen zu kochen. Die Bibel wurde offensichtlich nicht gelesen, sonst wüsste der Autor, dass dort ein vielfaches von 206 gewaltverherrlichenden Passagen zu finden ist. Im Übrigen hat Martin Luther bereits gesagt: „Werft sie aus Ihren Häusern und jagt sie aus ihren Dörfern“ – damit waren die Juden gemeint. So viel zur viel zitierten „christlich-jüdischen Tradition“, die es nicht gibt.

Und dann wird auch noch die „Lügenpresse“ ins Spiel gebracht, die angeblich die „Scharia“ unter den Teppich kehrt. Leider weiß ich nicht, welcher Quellen sich bedient wurde. Ich entnehme der täglichen Presse- und Medienberichterstattung sehr viele Mitteilungen und Berichte zur Scharia. Der Gipfel aber ist, in diesem Zusammenhang unsere Verfassung zu zitieren, die angeblich Gewalt aus religiösen Gründen rechtfertigt. Das ist „Reichsbürgerdenke“ und hat mit den Inhalten unseres Grundgesetztes überhaupt nichts zu tun.

Holger Neumann, Bückeburg