Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Leserbriefe Erst „alte“ Versprechen erfüllen
Mehr Meinung Leserbriefe Erst „alte“ Versprechen erfüllen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:53 26.04.2019
Anzeige

Ich fahre seit mehr als zehn Jahren jede Woche zwischen Hannover und Würzburg mit dem ICE auf der Schnellbahnstrecke und wie sieht da die Pünktlichkeit aus? In sehr, sehr vielen Fällen verspätet sich der ICE trotz Schnellbahntrasse und bei sieben Minuten Zeit für den Umstieg im Bahnhof Würzburg kann ich oft eine Stunde im Bahnhof verbringen und das ohne einen geeigneten Warteraum. Die Gründe für die Verspätungen sind Weichenstörungen, Signalstörungen, Störungen im Betriebsablauf, keine Einfahrt in den Bahnhof (Gleis noch belegt) und technische Störung am Fahrzeug und andere.

Nun wird uns versprochen, dass mit einer neuen Strecke alles besser wird und schneller geht. Ich bin aber der Meinung, die Bahn sollte erst einmal ihr Versprechen, nämlich den Fahrplan einzuhalten, einlösen und dann kann man über andere Ziele reden oder diese in Angriff nehmen. Bei dem Thema Tempo 300 durch Schaumburg frage ich mich auch, warum die neuen ICE4 nur für eine Höchstgeschwindigkeit von 250 Kilometer pro Stunde gebaut wurden? Und was bringt eigentlich Tempo 300 auf der Strecke, wenn ein ICE vom Stadtrand Hannover bis zum Hauptbahnhof einschließlich Bahnhofsaufenthalt bis zur Ausfahrt aus Hannover etwa 20 Minuten braucht? Gestattet sei auch die Frage, ob wir uns die bisher genannten Kosten von 1,5 Milliarden Euro für eine neue Bahntrasse bei nur einigen Minuten Zeiteinsparung von Hannover nach Bielefeld leisten sollen oder können?

Und wir wissen aus vorherigen Bahnprojekten (Schnellbaustrecke München-Nürnberg, Schnellbaustrecke Frankfurt-Köln, Schnellbaustrecke Berlin-München) wie sich die Kosten am Baubeginn und die am Ende tatsächlich entstandenen Kosten verhalten. Diese Projekte wurden alle „schöngerechnet“ um durchgesetzt zu werden, aber am Ende zahlt ja der Steuerzahler. Das ist zwar abgedroschen, aber leider auch Realität. Statt das Geld in eine Neubautrasse zu investieren, wäre es besser es in Verbesserungen zur Pünktlichkeit im Bahnbetrieb zu investieren, damit spart man auch mehr Zeit und verbaut nicht Landschaften, denn diese stehen uns nicht unbegrenzt zur Verfügung.

Harald Haage

Messenkamp