Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Leserbriefe Feuerwehren brauchen ein Löschen 2.0
Mehr Meinung Leserbriefe Feuerwehren brauchen ein Löschen 2.0
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 17.05.2019

Das System ist geeignet die Sicherheit der Einsatzkräfte deutlich zu erhöhen, den Personalbedarf zu reduzieren und das Löschen mit einem sozusagen minimalinvasiven Löschangriff zu revolutionieren.

Atemschutzgeräteträger werden es gern hören. Noch dazu steht zu erwarten, dass ein Brand nicht gleichbedeutend mit einem Totalverlust des Brandobjekts ist, weil das Gebäude nach Väter Sitte geflutet werden muss. Man löscht ja heute auch nicht mehr per Eimerkette, weil das billiger ist. Angesichts der teuren Löschfahrzeuge sind die Kosten für das Cobra-Löschsystem fast schon Peanuts. Man sollte doch die Entscheidungsträger öfter mal zu einer Übung unter Atemschutz einladen und ihnen dabei die Wirkung von „Flash-Over“ (zu deutsch: Feuersprung) oder „Backdraft“ (zu deutsch: Rückzündung) vor Augen zu führen. Gefahren, die mit dem neuen Löschsystem deutlich reduziert werden.

Es muss ja nicht jede Feuerwehr dieses Löschsystem im Gerätehaus stehen haben. Dabei ist auch zu überlegen, die Versicherungen bei den Kosten für Feuerwehreinsätze mit ins Boot zu holen, weil infrastrukturschonender Löscheinsatz auch geeignet erscheint die Folgekosten eines Brandes deutlich zu reduzieren. Das Bundesverwaltungsgericht hat aus meiner Sicht schon zu den Kosten von Polizeieinsätzen bei Fußballspielen deutlich Stellung bezogen und damit eine Richtung bei der Kostenverteilung vorgegeben. Wie hieß es im vorigen Jahrhundert doch in einer Fernsehserie: „Kobra, übernehmen Sie!“

Siegfried Wache

Bückeburg