Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Leserbriefe Gefahr von Billigspekulanten
Mehr Meinung Leserbriefe Gefahr von Billigspekulanten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:02 19.10.2018
Anzeige

Gut, dass Einigen das Wissen eines fast Totalschadens – denn so liest sich das ja in den Medien – in das Konzept passt, die vorher schon zu einem Neubau tendierten.

Falls es nun noch jemals interessierte Investoren geben wird. Denn mit dem Wissen besteht die Gefahr, es könnte sich um Billigspekulanten handeln, die im Nachhinein mit den auf sie zukommenden Kosten einer Instandsetzung des Gebäudes finanziell überfordert sein könnten. Es könnte dann zu einer Bauruine mutieren.

Deshalb ist es am sinnvollsten, selbst als Stadt verbilligt das Gesamtobjekt zu erwerben, um dann zum Beispiel durch einen Teilabriss von Hotel und Saal in die entstandene Baulücke einen Saal beziehungsweise Hallenneubau zu integrieren. Oder wie Herr Rauch in einem Zeitungsbericht vorschlug, einen Komplettabriss, um dann aber auch dort eine neue Stadthalle entstehen zu lassen.

Liebe SPD, an der Burgfeldsweide hätte die Vereinigte Turnerschaft Rinteln was davon, da sie selbst ihre Veranstaltungsräumlichkeiten für eine Muckibude opferten, oder die dort ansässige Schule beziehungsweise dann Schulen, das ist richtig. Nur eine Stadthalle, für alle Bürger, gehört zentral gelegen, und nicht an den Rand einer Stadt. Zentral wäre dort, wo sich nun schon der Saal befindet, oder am Kollegienplatz oder auf dem Steinanger, und dafür den Fußballplatz in die Burgfeldsweide verlegen, passt dort auch eher hin.

Iris Melsa

Rinteln