Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Leserbriefe Gemeinden sollten sich verständigen
Mehr Meinung Leserbriefe Gemeinden sollten sich verständigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 25.01.2019
Anzeige

Wir möchten uns sicherlich auch stellvertretend für unsere Nachbarn ausdrücklich dafür bedanken.

Leider wird durch die Messungen jedoch die traurige Realität bestätigt: Trotz durchgängig geschlossener Ortschaft mit Tempolimit 50 Stundenkilometer wird hier durchgängig zu schnell gefahren, mitunter sogar gerast. Sollte man es wagen, sich an die Begrenzung zu halten, so wird gedrängelt und überholt. Gespräche mit anderen Autofahrern bestätigen dieses.

Überaus interessant ist, dass zahlenmäßig mehr Verstöße auf der schmal und je Fahrtrichtung einspurig ausgebauten Landesstraße mit der Ortsdurchfahrt Nordsehl/Pollhagen zu verzeichnen sind als auf der im Gegenzug je Fahrtrichtung zweispurig ausgebauten Bundestraße – Ortsausgang Stadthagen in Richtung Nienstädt. Beide Ortsdurchgangsstraßen werden als Schul- und Kindergartenweg genutzt, Querungshilfen sind nicht vorhanden, Bürgersteige größtenteils nur einseitig ausgebaut. In Nordsehl liegen eine Einrichtung der PLSW sowie ein Kindergarten unmittelbar an der Ortsdurchgangsstraße. Hier ist ein Gegensteuern dringend erforderlich, um nicht erst dann zu handeln, wenn schon etwas Schreckliches passiert ist. Die betroffenen Gemeinden sollten sich verständigen, um hier dringend tätig zu werden.

Sabine und Fabian Deus, Nordsehl