Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Leserbriefe Hundekot macht Blumen das Überleben schwer
Mehr Meinung Leserbriefe Hundekot macht Blumen das Überleben schwer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:43 22.03.2019
Anzeige

Da sie unterwegs ihr Beinchen auf dem Gras heben, wird dieses reichlich gedüngt. Hundekot zusätzlich jedoch ist viel zu viel Dünger und ein hässlicher Anblick obendrein.

Schneeglöckchen, Krokusse, Scilla, Veilchen und zarte Nachwuchspflänzchen von Winterlingen kämpfen derzeit ums Überleben. Mit einem Hundehaufen auf dem Kopf gelingt ihnen das nicht – und dem keimenden Samen der Wild-Sonnenblumen schon gar nicht. Würden nicht ständig vorbeigehende Hundeführer diesen Kot fremder Hunde in die Gosse kicken, hätte selbst Gras schlechte Überlebenschancen.

Anzeige

Wer also einen kotenden Hund dort trifft, möge dem Nach-mir-die-Sintflut-Hundeführer zum fairen Handeln veranlassen: Hundetüten oder Tempotücher benutzen. Nur Liegenlassen geht gar nicht. Haben sich Hundebesitzer, die den Kot selbst auf Bürgersteigen liegenlassen, eigentlich schon mal überlegt, wie gemein sie sehbehinderten Mitbürgern mitspielen? Ich hoffe, unsere Verwaltung findet Möglichkeiten, diese Leute zur Einsicht zu bewegen.

Margret StolzenwaldRinteln