Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Leserbriefe Nur eine Worthülse
Mehr Meinung Leserbriefe Nur eine Worthülse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:01 04.02.2010
Anzeige

Frau Weihe schreibt, dass man Äpfel nicht mit Birnen vergleichen kann. Diese Weisheit ist nicht nur bekannt, sondern auch richtig. Trotzdem wäre es besser gewesen, Frau Weihe, die angibt Vorsitzende der Deutschen Steuer-Gewerkschaft Ortsverband Stadthagen zu sein, hätte zum zitierten
Artikel keine Stellung bezogen. Es sollte ihr gerade in dieser Position hinlänglich bekannt sein, dass eine nicht wegzuredende Besserstellung der Beamten besteht und auch immer bestanden hat.

Warum kann man Daimler-Beschäftigte nicht mit Mitarbeitern von Schlecker vergleichen? Soll hier eine Personengruppe diskriminiert werden? Bei gleicher Bezahlung kommt auch das gleiche Netto heraus. Gemeint ist höchstwahrscheinlich, dass die Tätigkeiten und damit die Entgelte nicht vergleichbar sind.

Anzeige

Dieses ist übertragen auf den öffentlichen Dienst jedoch etwas anders. Seit Jahren ist es mein Wunschgedanke, Anspruch auf auch nur annähernd gleiche Nettobezüge zu erhalten, wie verbeamtete Personen, die die gleiche Tätigkeit ausüben. Dieser reale und belegbare Vergleich beweist, dass das Prinzip: – gleiches Geld für gleiche Arbeit – selbst bei ein und demselben Arbeitgeber nur eine Worthülse ist und nichts mit der Wirklichkeit zu tun hat.

Hans-Jürgen Jehle, Bückeburg

(veröffentlicht in der SN-Printausgabe vom 04.02.2010, Seite 12)

29.01.2010
Leserbriefe Doris Weihe, Stadthagen - Zu wenig für Suff und Völlerei
29.01.2010
Leserbriefe Eddi Heise, Hagenburg - Betrug am Volk
29.01.2010
Anzeige