Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Leserbriefe Ohne Bloßstellen!
Mehr Meinung Leserbriefe Ohne Bloßstellen!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:53 19.07.2019
Anzeige

Er war ehrenamtlicher Landrat, hatte viele weitere Ehrenämter inne, wurde später zum Ehrenbürgermeister ernannt und für seine Lebensleistung mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland geehrt. Über diesen Menschen Unwahrheiten zu verbreiten, die offenbar nur auf einer einzigen Person als Quelle beruhen, ist einfach schäbig.

Viele Hesper Bürgerinnen und Bürger sind stolz auf ihren „Alt-Bürgermeister“. Wenn Werner Vehling in diesem Artikel unterstellt wird, er sei ein quasi-feudaler „heimlicher Herrscher“, der „mit Macht in die erste Reihe will“, dann ist dies nicht nur unwahr, es zielt auch darauf ab, das Ansehen dieses Menschen zu beschädigen. Ich finde es gut und wichtig, dass die Presse auch im Lokalen kritischer Beobachter ist. Allerdings geht es ja gerade im Lokalen auch um das engste soziale Umfeld von Personen, die sich ehrenamtlich zum Teil seit Jahrzehnten für die Gemeinschaft abarbeiten. Es gibt immer weniger Menschen, die sich dafür heute noch zur Verfügung stellen.

Und wenn sie dann, nach Jahrzehnten solcher Arbeit, auch noch damit rechnen müssen, von einem Redakteur in dieser Weise angegangen zu werden, ist das für den Nachwuchs sicher auch kein Argument, sich so etwas anzutun. Es wäre schön, wenn Herr Arne Boecker einmal über die Wirkung einer solchen Berichterstattung nachdenken würde. Kritisches Beobachten geht auch ohne Bloßstellen oder gar Unwahrheiten zu verbreiten. Ernst Knake

Hespe