Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Leserbriefe Rechte und Pflichten für alle
Mehr Meinung Leserbriefe Rechte und Pflichten für alle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:53 26.04.2019
Anzeige

Einer stuft meine „anscheinend begrenzte Sichtweise“ als „kindisch und naiv“ ein und der andere bewertet meine Argumente als unzureichend für das Niveau der fünften Klasse. Beide tadeln die fehlende Quellenangabe. Aus Platzgründen hatte ich darauf verzichtet. Damit dieser Mangel beseitigt wird: Die offizielle Quelle ist das Umweltbundesamt laut Internet. Und die angegebenen Zahlen sind damit belegt und richtig.

Die andere Briefschreiberin verbreitete langatmige Ausführungen über das Lernen in der Schule und sogar Zitate aus den Schulgesetzen. Zu diesem Thema war allerdings in meinem Leserbrief nicht mal ansatzweise die Rede. Stattdessen hätte ich gerne erfahren, was aus den Kindern werden soll, denen ausdrücklich ein eigenmächtiger und wiederholter Verstoß gegen ein Gesetz – nämlich die Teilnahmepflicht am Unterricht – von Erwachsenen und sogar von Lehren gutgeheißen wird. Die Kinder lernen also, Gesetze dürfen missachtet werden, wenn sie etwas Anderes besser finden. Bis heute habe ich gedacht, die Schule dient der Vorbereitung auf das Leben in einem zivilisierten Staat auf der Basis von Gesetzen mit Rechten und Pflichten für alle.

Anzeige

Georg Reimann

Lauenau