Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden 28-Jähriger verletzt Vater und lässt ihn sterben
Nachrichten Der Norden 28-Jähriger verletzt Vater und lässt ihn sterben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:29 06.01.2017
Der Angeklagte neben seinem Anwalt Rainer Nitschke. Quelle: dpa
Anzeige
Oldenburg

Der 28-Jährige ließ im Juli 2016 seinen verletzten Vater liegen und kümmerte sich nicht um ihn. Der 59-Jährige starb. Der Angeklagte sagte zum Prozessauftakt: „Ich wollte das nicht. Ich hatte keine Tötungsabsicht.“ Er gab zu, seinen Vater geschlagen und ihm, als er auf dem Boden lag, auch in die Rippen getreten zu haben.

Der 28-Jährige hatte seinen allein lebenden Vater in dessen Wohnung in Oldenburg besucht. Worum es bei dem Streit der beiden ging, wird in der Gerichtsverhandlung zu klären sein. Der Angeklagte sitzt seit dem 11. Juli in Untersuchungshaft.