Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden 66-Jähriger bestreitet Missbrauch von 9-Jähriger
Nachrichten Der Norden 66-Jähriger bestreitet Missbrauch von 9-Jähriger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 01.04.2016
Der Angeklagte (links) mit seinem Anwalt im Gericht.
Der Angeklagte (links) mit seinem Anwalt im Gericht. Quelle: dpa
Anzeige
Lüneburg

Ein wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern angeklagter Mann hat die Vorwürfe zu Beginn des Prozesses vor dem Landgericht Lüneburg weitgehend bestritten. Die Staatsanwaltschaft warf ihm gestern vor, in fünf Fällen an der neun Jahre alten Freundin seiner gleichaltrigen Tochter sexuelle Handlungen vorgenommen haben. Die Anklage sprach von „beischlafähnlichen Handlungen“.

Die Taten sollen sich zwischen Dezember 2014 und März 2015 in Winsen (Luhe) ereignet haben. Der Mann soll zudem laut Anklage einen acht Jahre alten Jungen im Genitalbereich berührt haben. Weiterhin wird ihm der Besitz kinderpornografischer Fotos vorgeworfen. Der nach mehreren Schlaganfällen gesundheitlich beeinträchtigte Angeklagte bestritt am Freitag einen Großteil der Vorwürfe. „Es hat nie sexuelle Handlungen gegeben“, sagte er. Allenfalls könne es beim Spielen und Kitzeln unabsichtlich zu entsprechenden Berührungen gekommen sein. „Kann sein, dass ich ihm aus Versehen in den Schritt gefasst habe“, hieß es mit Blick auf den Achtjährigen. Auch die Neunjährige, die mit seiner Tochter mindestens einmal bei ihm im Bett übernachtet hatte, habe er nicht bewusst derart berührt, wie ihm vorgeworfen wird.

Bis zum 26. April sind insgesamt sieben Verhandlungstermine angesetzt. Die Kammer hat eine Psychologin und einen Psychiater als Gutachter hinzugezogen.

Von Peer Körner

01.04.2016
01.04.2016
Der Norden Bauarbeiten während Hannover-Messe - Niedersachsen macht Druck wegen ICE-Strecke
19.04.2016