Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Verlorenes Reserverad löst tödlichen Unfall aus
Nachrichten Der Norden Verlorenes Reserverad löst tödlichen Unfall aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 20.12.2016
Quelle: Symbolbild
Echte

Nach einem tödlichen Unfall auf der A7 in Südniedersachsen sucht die Polizei nach einem Lkw-Fahrer. Sein Laster hatte am Dienstagmorgen zwischen Echte im Kreis Northeim und Seesen ein Reserverad verloren, das den folgenschweren Unfall auslöste.

Ein nachfolgender Kleintransporter kam nach Angaben der Polizei wegen des auf der Straße liegenden Rades von der Fahrbahn ab. Der Transporter touchierte mehrere Bäume, überschlug sich und stürzte eine sechs Meter tiefe Böschung hinab. Der 54 Jahre alte Fahrer aus Göttingen wurde in dem Wrack eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle.

Die A7 musste wegen der Bergungsarbeiten in Richtung Norden für mehrere Stunden gesperrt werden.

dpa

Das Land Niedersachsen hat nach der Todesfahrt in Berlin Trauerbeflaggung an allen öffentlichen Gebäuden angeordnet. Dies teilte die Staatskanzlei in Hannover am Dienstag mit. Damit reagiert damit reagiert die Staatskanzlei auf die Gewalttat am Vorabendbend auf einem Weihnachtsmarkt in Berlin. 

20.12.2016

Nach einem Unfall zählt für Rettungskräfte jede Sekunde. Doch nicht selten bleibt der Krankenwagen im Stau stecken. Viele Autofahrer wissen nicht, wie man eine Rettungsgasse bildet. Eine Kampagne des Landes Niedersachsen soll das ändern.

Michael B. Berger 19.12.2016

Unbekannte haben in Walsrode einen fahrenden Zug des Bahnunternehmens Erixx beschossen. Mehrere Scheiben zersplitterten. Verletzt wurde niemand, die Fahrgäste kamen mit dem Schrecken davon. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

19.12.2016