Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Autofahrerin verstirbt nach Frontalzusammenstoß
Nachrichten Der Norden Autofahrerin verstirbt nach Frontalzusammenstoß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 25.01.2019
Warum die Fahrerin mit ihrem Auto auf der Kreisstraße in den Gegenverkehr geriet, ist noch unklar. Quelle: dpa
Lüneburg

Aus bislang ungeklärter Ursache ist eine Autofahrerin auf der Kreisstraße 41 in den Gegenverkehr geraten und frontal mit einen entgegenkommenden Auto zusammengestoßen. Der Unfall ereignete sich am Freitagmittag zwischen Schnega und Bergen (Dumme).

Die Frau wurde im Fahrzeug eingeklemmt und konnte in der Folge nur noch tot aus dem Wrack geborgen werden. Die drei Personen in dem anderem Wagen wurden teilweise schwer verletzt, so dass neben der Feuerwehr auch mehrere Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber alarmiert wurden.

Die Kreisstraße wurde für die Bergungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme bis in die Nachmittagsstunden teilweise voll gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern aktuell an.

Von RND/sis

Es ist eine Tat, die auf viele Beobachter unbegreiflich wirkt: Ein junger Mann schlägt sein neugeborenes Kind so heftig, dass der Säugling daran stirbt. Das Motiv bleibt eher dunkel.

25.01.2019

Gestohlener Wagen, kein Führerschein und vermutlich unter Drogen: Die Polizei in Braunschweig hat in der Nacht zu Freitag einen 21-Jährigen festgenommen. Die Verfolgungsjagd startete auf der A2.

25.01.2019

Die FDP fordert im Niedersächsischen Landtag eine bessere Unterrichtsversorgung an Berufschulen. Hier falle deutlich häufiger der Unterricht aus, als an allgemeinbildenden Schulen.

25.01.2019