Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Schietwetter beim Hafengeburtstag?
Nachrichten Der Norden Schietwetter beim Hafengeburtstag?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 09.05.2018
Die Ein- und Auslaufparaden der Schiffe, das Schlepperballett und das Feuerwerk gehören als Evergreens und Publikumslieblinge erneut zum Programm des Hafengeburtstags.
Die Ein- und Auslaufparaden der Schiffe, das Schlepperballett und das Feuerwerk gehören als Evergreens und Publikumslieblinge erneut zum Programm des Hafengeburtstags. Quelle: Daniel Reinhardt/dpa
Anzeige
Hamburg

 Leinen los für die 829. Auflage des Hamburger Hafengeburtstags: Mit einem ökumenischen Gottesdienst im Michel (14.30 Uhr) und dem Einläuten der Einlaufparade (16.30 Uhr) startet am Donnerstag die Mega-Party im Hafen. Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) wird mit dem traditionellen Läuten der Schiffsglocke der „Rickmer Rickmers“ das größte Hafenfest der Welt eröffnen. Diesjähriges Partnerland ist Südafrika. Insgesamt sind mehr als 200 Programmpunkte vorgesehen.

Für den Start des Hafengeburtstages kommt nach fast sommerlichen Tagen der vom Deutschen Wetterdienst vorhergesagte Wetterumschwung höchst ungelegen. Zwar starte der Donnerstag zunächst heiter, doch sei im Tagesverlauf mit immer dichteren Wolken und ab Mittag auch mit Gewittern zu rechnen, hieß es. Gegen Abend könne dann auch die Sonne wieder durchkommen, doch bleibe es mit maximal 18 Grad deutlich kühler als an den Vortagen. Die Organisatoren des Hafengeburtstages hoffen dennoch auf mehr Besucher als üblich, da wegen Himmelfahrt ein Tag länger gefeiert wird.

Von jos/dpa