Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Meteorologen warnen erneut vor Tornados
Nachrichten Der Norden Meteorologen warnen erneut vor Tornados
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:56 15.06.2016
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Mittwoch vor Gewittern mit Starkregen und Tornados in Hamburg und Schleswig-Holstein gewarnt. Quelle: Freiwillige Feuerwehr Juebek
Anzeige
Kiel/Hamburg

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Mittwoch vor Gewittern mit Starkregen und Tornados in Hamburg und Schleswig-Holstein gewarnt. "Die Bildung einzelner Tornados ist nicht ausgeschlossen", teilte der DWD in Hamburg mit.

So entsteht ein Tornado.

Lokal bestand demnach am Mittwoch die Gefahr von Unwettern mit bis zu 40 Litern Niederschlag pro Quadratmeter und Stunde. Verbreitet sollte es zu Gewittern mit stürmischen Böen und Hagel kommen. Schuld am schlechten Wetter ist den Meteorologen zufolge eine Tiefdruckrinne, die sich von den Britischen Inseln über Norddeutschland bis nach Moldawien erstreckt. Sie bestimmt mit sehr feuchter Luft das Wetter.

Anzeige

Tornado wütet über Hamburg

Zahlreiche Blitzeinschläge, umgeknickte Bäume, abgedeckte Dächer: Erst vergangene Woche wütete ein Tornado über dem Nordosten Hamburgs. Zwischenzeitlich verhängte die Feuerwehr den Ausnahmezustand. Die Rettungskräfte waren innerhalb kürzester Zeit zu mehr als 250 Einsätzen ausgerückt. Über 1000 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Verletzte gab es trotz der Verwüstungen nicht.

dpa/RND/are

15.06.2016
Heiko Randermann 18.06.2016
Anzeige