Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Flixbus bei Bremen brennt – alle Fahrgäste gerettet
Nachrichten Der Norden Flixbus bei Bremen brennt – alle Fahrgäste gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:38 05.06.2019
Aus noch ungeklärter Ursache ist ein Flixbus bei Bremen in Brand geraten. Quelle: Christian Butt/dpa
Bremen

In einem Reisebus ist auf der Autobahn 1 bei Bremen ein Feuer ausgebrochen. Bei dem Brand in der Nacht zu Mittwoch sei niemand verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Das Feuer war demnach aus zunächst ungeklärter Ursache während der Fahrt ausgebrochen.

Die Busfahrerin, die auf dem Weg nach Hamburg war, hatte am Bremer Kreuz mehrere aufblinkende Warnleuchten bemerkt und war daraufhin an den Straßenrand gefahren. Zum Glück der Fahrgäste: Denn als sie den Bus von Außen kontrollierte, fiel ihr ein Feuer im Motorraum auf.

A1 muss gesperrt werden

Sie evakuierte den Bus, noch bevor das Feuer in den Innenraum vordrang. Alle der 26 Insassen blieben dadurch unverletzt. Die Feuerwehr brachte sie zur nächstgelegenen Raststätte, wo ein anderer Bus des Unternehmens sie aufnahm und nach Hamburg brachte. Die Polizei sperrte die A1 für wenige Minuten voll, ein Fahrstreifen blieb länger gesperrt. Gegen fünf Uhr gaben die Beamten die Autobahn wieder voll frei. Flixbus kündigte an, den Brand in Zusammenarbeit mit den Behörden zu untersuchen.

Erst im Dezember war ein Flixbus, der auf dem Weg von Amsterdam nach Frankfurt war, auf der Autobahn in Flammen aufgegangen.

Von RND/lni

Die befürchteten Unwetter am Dienstagabend sind in Niedersachsen ausgeblieben. Der Deutsche Wetterdienst gibt jedoch noch keine Entwarnung. Denn über Frankreich und den Niederlanden ziehen Gewitter auf.

04.06.2019

Nach vehementer Schülerkritik an den Mathematik-Abituraufgaben in Niedersachsen entscheidet sich an diesem Mittwoch, ob der Protest Folgen haben wird. Die Hamburger Schulbehörde hat bereits erklärt, den Abiturienten entgegenkommen zu wollen. Sie vergibt bessere Noten als geplant. Macht Niedersachsen das ebenso?

05.06.2019

Das Bieneninstitut in Celle unterstützt Hobbyimker bei der Aufzucht von besonderen Königinnen. Dafür verschenkt sie Bienenlarven: Deren Nachkommen sind sanftmütig und sollen viel Honig liefern. In diesem Jahr war der Andrang so groß wie nie zuvor.

07.06.2019