Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Flüchtlinge in Salzgitter bei Wohnungssuche betrogen?
Nachrichten Der Norden Flüchtlinge in Salzgitter bei Wohnungssuche betrogen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
06:33 16.08.2017
Anzeige
Salzgitter

Flüchtlinge sollen in Salzgitter bei ihrer Suche nach Wohnraum von mutmaßlichen Geschäftemachern abgezockt worden sein. Es handele sich vermutlich um einen bislang einzigartigen Fall in der Region, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Christian Wolters. Ermittelt werde gegen einen Mann und eine Frau aus Salzgitter wegen des Verdachts der Bestechung und Bestechlichkeit. Am Dienstag wurden Privatwohnungen der beiden und die jeweiligen Geschäftsräume durchsucht.

Anzeige

Die Flüchtlinge sollen bei der Wohnungsvermittlung, bei der die Frau arbeitet, zunächst abgelehnt worden sein. Gegen Zahlung einer Vermittlungsgebühr habe der Mann ihnen Wohnraum in Aussicht gestellt und Teile des Geldes an die Frau weitergeleitet. Die Flüchtlinge bekamen dann doch Wohnungen von dem Unternehmen. Laut Staatsanwaltschaft hat es mehrere Fälle geben, bei denen Summen zwischen 600 und 1700 Euro geflossen sein sollen. Wie viele Mietwohnungen seit wann per Schmiergeld vermittelt wurden, werde die Auswertung der beschlagnahmten Unterlagen ergeben.

Michael B. Berger 18.08.2017
Anzeige