Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Gesperrte Autobahn 7 bei Salzgitter ist wieder frei
Nachrichten Der Norden Gesperrte Autobahn 7 bei Salzgitter ist wieder frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:05 09.10.2019
Der Baustellenbereich der A7. Quelle: Hauke-Christian Dittrich/dpa
Salzgitter

Die Vollsperrung auf der Autobahn 7 bei Salzgitter ist nach drei Tagen beendet. Der Abschnitt zwischen der Anschlussstelle Derneburg und dem Dreieck Salzgitter war am Dienstagabend wieder für den Verkehr freigegeben, wie ein Polizeisprecher sagte. Ein etwa sechs Kilometer langes Teilstück war seit Sonnabend wegen massiver Schäden gesperrt.

20 Zentimeter tiefe Bodenwelle

Ursache der Fahrbahnsenkung waren wahrscheinlich Brückenarbeiten im vergangenen Jahr. Autofahrer hatten eine etwa 20 Zentimeter tiefe Bodenwelle gemeldet. Der Verkehr wurde sofort umgeleitet und sorgte zum Ferienbeginn für lange Staus. Zu Wochenbeginn hatte sich die Lage etwas entspannt.

Die ursprünglich bis Montag geplanten Reparaturarbeiten mit dem Auftragen neuen Asphalts hatten sich verzögert. Die Fahrbahn wurde ausgefräst und mit Asphalt aufgefüllt. Wegen der kalten Temperaturen dauerte das Aushärten allerdings länger als erwartet.

Die abgesackte Fahrbahn der Autobahn 7 . Quelle: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Weitere Sperrung südlich von Göttingen

Auf der A7 südlich von Göttingen hatte es eine weitere Sperrung gegeben. Nach einem Unfall war die Autobahn komplett in Fahrtrichtung Norden nicht befahrbar. Der Verkehr in Richtung Norden wurde Polizeiangaben zufolge an der Anschlussstelle Lutterberg umgeleitet. Grund für diese Vollsperrung waren Reinigungsarbeiten. Auch dieser Abschnitt wurde am Abend wieder für den Verkehr freigegeben.

Von RND/dpa

340 000 Euro konnten Kriminelle erbeuten, die 2018 in Wolfenbüttel zwei Geldautomaten gesprengt haben. Die Zahl solcher Attacken ist in Niedersachsen unverändert hoch. Doch immer öfter scheitern die Täter.

09.10.2019

Zuschüsse sollten Kindern aus Hartz-IV-Familien den Besuch von Sportverein oder Musikschule erleichtern. In Niedersachsen wird das Teilhabepaket aber kaum genutzt. Der Paritätische Wohlfahrtsverband fordert deshalb, es abzuschaffen. Die Region Hannover hingegen verweist auf steigenden Zuspruch – vor allem für Lernförderung.

08.10.2019

Niedersachsen hat die Entschädigung für von Wölfen getötete Tiere umstrukturiert. Demnach ist künftig die Landwirtschaftskammer dafür zuständig – das soll die Verfahren deutlich erleichtern.

08.10.2019