Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Zu wenig Lokführer: Grüne wollen Bahnfirmen Aufträge entziehen
Nachrichten Der Norden Zu wenig Lokführer: Grüne wollen Bahnfirmen Aufträge entziehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 08.08.2019
Zugausfälle bei der Bahn. Quelle: Lino Mirgeler/dpa
Hannover

Weil wegen fehlender Lokführer weiterhin viele Züge in Niedersachsen ausfallen, haben die Grünen für unzuverlässige Bahnunternehmen den Entzug des Auftrags verlangt. Die Bahnen müssten zum Vorhalt einer Personalreserve für die Urlaubszeit und Krankheitsausfälle verpflichtet werden, sagte der Verkehrsexperte der Grünen im Landtag, Detlev Schulz-Hendel, am Donnerstag. „Falls zeitnah keine spürbare Verbesserung eintritt, sollte auch über ein Sonderkündigungsrecht nachgedacht werden.“ Wie Baden-Württemberg könne das Land auch die Ausbildung von Flüchtlingen zum Lokführer fördern.

Unternehmen müssen Millionen-Strafen zahlen

Wie eine Landtagsanfrage der Grünen ergab, fielen von Januar bis Mai dieses Jahres bereits ungeplant 7850 Züge ganz oder teilweise aus. Dies bedeutete eine Ausfallquote von 1,3 Prozent der im Fahrplan stehenden Züge. In 42,4 Prozent der Fälle fehlte der Lokführer, bei 22,2 Prozent der Fälle gab es einen Defekt am Zug.

Allein für diese Ausfälle wird die Landesnahverkehrsgesellschaft eine Vertragsstrafe von 2,5 Millionen Euro verlangen, bis zum Jahresende wird sich diese Summe noch erheblich erhöhen. Das Geld fließt in Verbesserungen des regionalen Bahnverkehrs. Bei neuen Verkehrsverträgen schreibt die Nahverkehrsgesellschaft eine Personalreserve bereits konkret vor.

Jüngst hatte wiederholt die Nordwestbahn mit Zugausfällen zu kämpfen. Zahlreiche Züge fuhren nicht, weil nicht ausreichend Lokführer vorhanden waren. Betroffen waren der Bereich der Regio-S-Bahn Bremen/Oldenburg. Das Unternehmen betreibt ab 2022 die S-Bahn Hannover.

Von RND/dpa

Eine 79-Jährige ist bei einem Unfall mit einer Kutsche in der Lüneburger Heide lebensgefährlich verletzt worden, weitere Senioren wurden teils schwer verletzt. Der Kutschunfall war schon der zweite in der Region innerhalb von nur zwei Tagen.

08.08.2019

Ein unbekannter Täter hat ein mit Blättern getarntes Nagelbrett auf einem Spielplatz in Lüneburg versteckt. Wäre ein Kind auf die Nägel gefallen, hätte das zu ernsten Verletzungen führen können.

08.08.2019

Richtfest für Deutschlands erste legale Cannabisanlage: In Neumünster will Aphria erstmals Cannabis zu medizinischen Zwecken ernten. Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Buchholz stellt klar für wen der Stoff nicht ist.

08.08.2019