Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Polizei: Entspannte Lage in Niedersachsens Schneegebieten
Nachrichten Der Norden

Harz und Holzminden: Polizei meldet entspannte Lage

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 16.01.2021
Eine berittene Polizeistreife kontrolliert die Verkehrssituation am Torfhaus.
Eine berittene Polizeistreife kontrolliert die Verkehrssituation am Torfhaus. Quelle: imago images/Jahn Pictures
Anzeige
Goslar/Holzminden

Nach starkem Besucherandrang und zum Teil chaotischen Zuständen ist der Start ins Wochenende in vielen niedersächsischen Ausflugsregionen entspannt verlaufen. „Es blieb ruhig mit nur einigen wenigen Parkverstößen“, sagte ein Sprecher des Polizeikommissariats Oberharz am Samstag.

Am Freitag wurde allerdings ein Mann bei einem Schlittenunfall auf dem Rodelhang in Wildemann schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen, wie die Polizei Goslar am Samstag mitteilte.

Nach Einschätzung eines Polizeisprechers aus Holzminden zeigte das verlängerte Rodelverbot für die größten und am stärksten besuchten Hänge Wirkung. „Es war zwar ein bisschen los, an das Abstandsgebot und das untersagte Rodeln wurde sich aber gehalten“, fasste der Sprecher am Samstagnachmittag zusammen.

Von RND/lni