Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Hauptzufahrt nach Wolfsburg gesperrt
Nachrichten Der Norden Hauptzufahrt nach Wolfsburg gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 05.10.2015
Die vierspurige Hauptzufahrtsstraße von Wolfsburg ist komplett gesperrt.
Die vierspurige Hauptzufahrtsstraße von Wolfsburg ist komplett gesperrt. Quelle: Julian Stratenschulte
Anzeige
Wolfsburg

Eine akut einsturzgefährdete Fußgängerbrücke über einer Hauptstraße hat in Wolfsburg ein Verkehrschaos ausgelöst. Tausende Autofahrer mussten Umleitungen nutzen. Nachdem die Brücke abgesackt war, wurde sie am Wochenende zunächst für Fußgänger gesperrt, teilte die Stadt Wolfsburg mit.

Montagmittag sperrte die Stadt dann auch die darunter führende vierspurige Braunschweiger Straße aus Sicherheitsgründen. Ein Statiker hatte festgestellt, dass Spannglieder gerissen sind, die Brücken Halt verleihen sollen.

Weil dafür erst eine Fachfirma und entsprechende Bauteile gefunden werden müssen, ist noch nicht klar, wie lange die Sperrung dauert.

VW-Schichtverkehr betroffen

„Die Sperrung kann ein oder zwei Tage dauern, aber auch bis zum Wochenende“, so Stadt-Sprecher Ralf Schmidt. Die Braunschweiger Straße verbindet die Innenstadt unter anderem mit der A 39 – vor allem im VW-Schichtverkehr ist mit massiven Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Bis dahin kann der Verkehr an dieser Stelle nicht fließen und wird umgeleitet. Die Umleitungen werden jetzt kurzfristig ausgeschildert.

Von der Innenstadt kommend soll der Verkehr über die Heinrich-Heine-Straße, Laagbergstraße, Breslauer Straße, Grauhorststraße und die Heinrich-Nordhoff-Straße auf die Autobahn 39 geleitet werden.

Stadteinwärts wird der Verkehr in entgegengesetzter Richtung geführt. Hier wird es auf der Autobahn eine Umleitungsbeschilderung über die Autobahnabfahrt Wolfsburg-West und die Heinrich-Nordhoff-Straße geben wird.

dpa/ska

05.10.2015
05.10.2015
05.10.2015