Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden 16-Jähriger stirbt bei Unfall mit Auto der Mutter
Nachrichten Der Norden 16-Jähriger stirbt bei Unfall mit Auto der Mutter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
20:35 29.01.2014
Ein 16-Jähriger ist in der Nacht zu Mittwoch im Landkreis Schaumburg mit dem Auto seiner Mutter tödlich verunglückt. Quelle: Herrmann
Anzeige
Rodenberg

Der 16 Jahre alte Jugendliche saß laut Polizei am frühen Mittwochmorgen gegen 2 Uhr alleine hinter dem Steuer eines Peugeot, der seiner 38-jährigen Mutter gehörte. Er war von Bad Nenndorf in Richtung Rodenberg unterwegs. Etwa 50 Meter vor der Einmündung zur Bundesstraße 442 soll der Rodenberger nach Zeugenangaben einem Wildtier, vermutlich einem Reh, ausgewichen sein.

Dabei geriet der Wagen auf feuchter Fahrbahn und bei Temperaturen um den Gefrierpunkt außer Kontrolle und prallte laut Polizei frontal gegen einen Baum.

Anzeige

Auf dieser Strecke ist eine Geschwindigkeit von 70 Stundenkilometern erlaubt. Die Wucht des Aufpralls gegen den Baum war so heftig, dass der gesamte Motorblock herausgerissen wurde und etwa acht Meter weit geradeaus auf einen angrenzenden Acker flog. Andere Teile aus dem Motorraum, sowie Bekleidung flogen noch einige Meter weiter und verteilten sich im weiten Radius auf dem schneebedeckten Feld. Der 16-Jährige wurde schwer eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt.

Die Leitstelle Schaumburg alarmierte die Ortsfeuerwehren aus Rodenberg, Lauenau und Pohle. 60 Einsatzkräfte rückten mit sieben Fahrzeugen aus. Laut Feuerwehr wurde das Dach sowie die Beifahrertür des Wracks entfernt, um an den 16-Jährigen heranzukommen. Ein Notarzt konnte allerdings nur noch den Tod des Schülers feststellen. Die Bundesstraße 442 war für die Rettungsarbeiten und die Unfallaufnahme durch einen Experten der Polizei für etwa zwei Stunden voll gesperrt.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und will vor allem die Vorgeschichte des Unfalls klären. Es geht dabei auch um die Frage, wie der 16-Jährige an den Autoschlüssel des Peugeots kam und welche Umstände dazu führten, dass der Jugendliche mit dem Wagen wegfahren konnte.

Von Bernhard Herrmann/rah

Der Norden Rettungshubschrauber-Einsatz in Braunschweig - Wie der ADAC die Eintracht rettete
Karl Doeleke 31.01.2014
28.01.2014
28.01.2014
Anzeige