Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Wie hat die Stasi in Niedersachsen agiert?
Nachrichten Der Norden Wie hat die Stasi in Niedersachsen agiert?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 08.04.2016
Der Braunschweiger Fußball-Profi Lutz Eigendorf starb 1983 bei einem Autounfall. Hatte die Stasi das Auto manipuliert? Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Bei einer wissenschaftlichen Tagung wollen Experten am Freitag über einzelne Ergebnisse diskutieren.

Ein Vortrag befasst sich mit dem Schicksal des Fußball-Bundesligaprofis Lutz Eigendorf. Der damals 26-jährige war 1983 bei einem Verkehrsunfall in Braunschweig ums Leben gekommen. Er hatte sechs Länderspiele für die DDR-Nationalmannschaft bestritten, bevor er sich 1979 in die Bundesrepublik abgesetzt hatte. Bis heute ist umstritten, welche Rolle die Stasi bei Eigendorfs Unfalltod spielte.

Anzeige

"Bei der Aufarbeitung solcher Machenschaften stehen wir noch ganz am Anfang", sagte Kommissionspräsidentin Silke Lesemann (SPD). Offen sei vor allem, wer alles für die Stasi in Niedersachsen gespitzelt habe.

Dafür sind in den kommenden Monaten Gespräche mit Zeitzeugen geplant. Auf der Tagung am Freitag reden Wissenschaftler aber auch über regionale Schwerpunkten der Stasi-Aktivitäten. "Wir wollen vor allem eine wissenschaftliche Grundlage für weitere Forschungen schaffen", sagte Lesemann. Die Kommission ist noch für ein weiteres Jahr eingesetzt.

lni