Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Studierende leiden unter Corona: Niedersachsen will Regelstudienzeit um weiteres Semester verlängern
Nachrichten Der Norden

Niedersachsen will Regelstudienzeit um weiteres Semester verlängern

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 01.06.2021
Ein menschenleerer Hörsaal: Die Corona-Pandemie stellt Studierende vor vielerlei Probleme. Deswegen will das Land Niedersachsen nun die Regelstudienzeit verlängern.
Ein menschenleerer Hörsaal: Die Corona-Pandemie stellt Studierende vor vielerlei Probleme. Deswegen will das Land Niedersachsen nun die Regelstudienzeit verlängern. Quelle: Martin Schutt/dpa
Anzeige
Hannover

Die Regelstudienzeit soll für Studierende in Niedersachsen wegen der erschwerten Studienbedingungen in der Corona-Pandemie um ein weiteres Semester verlängert werden. Das kündigte Wissenschaftsminister Björn Thümler (CDU) am Dienstag in Hannover an.

Demnach soll auch das Sommersemester 2021 nicht auf die Regelstudienzeit angerechnet werden. Durch die Verlängerung ist es unter anderem möglich, dass Bafög-Zahlungen entsprechend länger fließen und Langzeitstudiengebühren später fällig werden.

Lesen Sie auch: Studie: Jeder und jede zweite Jugendliche hat in der Pandemie Zukunftsängste

Thümler sagte, das Ministerium für Wissenschaft und Kultur habe eine entsprechende Verordnung für die Verlängerung um ein drittes Semester auf den Weg gebracht. „Wir gehen davon aus, dass das dann auch in Kürze veröffentlicht werden kann“, sagte er. Bereits im März hatte der niedersächsische Landtag eine Verlängerung der Regelstudienzeit für das Wintersemester 20/21 beschlossen. Gleichzeitig wurde der Landesregierung die Möglichkeit eingeräumt, die Regelstudienzeit bei Bedarf per Verordnung erneut zu verlängern.

Von RND/dpa