Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Osnabrücker malt Hommage an Gustav Klimt
Nachrichten Der Norden Osnabrücker malt Hommage an Gustav Klimt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:36 08.04.2012
Foto: Der Künstler Harald Kuhn präsentiert eines seiner Werke, die er als Hommage an den österreichischen Maler Gustav Klimt sieht. Bis Ende Juli sind die Repliken in der Osnabrücker Genuss-Galerie Schütz zu sehen.
Der Künstler Harald Kuhn präsentiert eines seiner Werke, die er als Hommage an den österreichischen Maler Gustav Klimt sieht. Bis Ende Juli sind die Repliken in der Osnabrücker Genuss-Galerie Schütz zu sehen. Quelle: dpa
Anzeige
Osnabrück

In diesem Sommer begeht die Kunstszene den 150. Geburtstag von Klimt. Bis dahin will Kuhn 15 Werke des Jugendstil-Repräsentanten vollendet haben, darunter auch ein Bild, das Klimt selbst nur als Entwurf hinterließ. Für den 66-Jährigen ist die akribische Auseinandersetzung und Nachahmung der berühmten Gemälde kein Abkupfern. „Ich sehe es als eine Hommage an Klimt.“

1982 hatte Kuhn im Wiener Schloss Belvedere die Sammlung mit den Werken des Österreichers gesehen. Seitdem ist er begeistert. Klimt habe sich von der klassischen Malerei gelöst, sagte der Osnabrücker Künstler. Mit den damals auch als sexuell anstößig empfundenen Frauen-Darstellungen sei Klimt angeeckt. „Das hat mich fasziniert.“

dpa

08.04.2012
Panorama Friedensaktionen in Niedersachsen - Hunderte demonstrieren bei Ostermärschen
09.04.2012