Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Frau stürzt und harrt stundenlang in der Kälte aus
Nachrichten Der Norden Frau stürzt und harrt stundenlang in der Kälte aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 14.05.2019
Die Polizei befreite die Frau aus ihrer misslichen Lage. Quelle: Symbolfoto
Rastede

Nach mehreren Nachtstunden im Freien ist eine verunglückte Spaziergängerin in Rastede im Kreis Ammerland unterkühlt, aber unverletzt von der Polizei gefunden worden.

Sie hatte abends ihren Hund ausgeführt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. In der Dunkelheit kam sie vom Weg ab und rutschte in einen Graben. Weil sie sich aus eigener Kraft nicht befreien konnte, musste sie bei Temperaturen um den Gefrierpunkt ausharren.

Der Ehemann war früher schlafen gegangen. Ihm fiel morgens gegen 4.30 Uhr auf, dass seine Frau nicht zuhause war. Er alarmierte die Polizei, die die vermisste Ehefrau rasch fand.

Von lni/naw

Das Verwaltungsgericht Osnabrück befasst sich mit einem Eilantrag aus dem Emsland gegen die umstrittene Halbierung von Straßenbäumen. Für den Transport von Co-2-Speichern wurden Alleen radikal beschnitten.

16.05.2019

Geraten Akkus von E-Autos in Brand, sind diese nur schwer zu löschen. Erst vergangene Woche kam es in Schleswig-Holstein zu einem komplizierten Einsatz. Pannenhelfer fordern von der Politik mehr Unterstützung und spezielle Schulungen.

16.05.2019

Ein 18-jähriger Asylbewerber soll im Querumer Forst in Braunschweig eine Spaziergängerin überfallen haben, die dort mit zwei Hunden unterwegs war. Der Mann wurde festgenommen.

16.05.2019