Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden 300 Polizisten gehen gegen Drogenszene vor
Nachrichten Der Norden 300 Polizisten gehen gegen Drogenszene vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 20.07.2019
Die Polizei geht in Gifhorn mit rund 300 Einsatzkräften gegen die Drogenszene vor.
Die Polizei geht in Gifhorn mit rund 300 Einsatzkräften gegen die Drogenszene vor. Quelle: Lea Rebuschat
Anzeige
Gifhorn

Die Polizei ist am Freitagabend mit einem Großaufgebot von rund 300 Einsatzkräften gegen die Drogenszene in Gifhorn vorgegangen. Es wurden ein Café an der Braunschweiger Straße, zwei Wohnungen sowie das Waldstück Laubberg durchsucht, wie Thomas Reuter von der Polizei in Gifhorn sagte. Man habe eine Person festgenommen. Die Polizei stellte 50 Gramm Marihuana sicher. Zuerst hatte die Aller-Zeitung über die Razzia berichtet.

Bahnhof in Gifhorn ist Treffpunkt der Drogenszene

In den vergangenen Monaten habe sich in dem Bereich unweit des Bahnhofs eine offene Drogenszene in der Stadt gebildet, erklärte der Polizeisprecher. Es habe neben dem Drogenhandel häufiger auch Körperverletzungs- und Diebstahlsdelikte gegeben. An dem Großeinsatz waren Polizisten aus Gifhorn, Hannover, Braunschweig und Göttingen beteiligt.

Von RND/lni/ms