Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Regierungserklärung: Weil appelliert an Gemeinsinn in Niedersachsen
Nachrichten Der Norden Regierungserklärung: Weil appelliert an Gemeinsinn in Niedersachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:33 25.03.2020
„Die Krise ist vielleicht auch ein Charaktertest“: Ministerpräsident Stephan Weil. Quelle: Peter Steffen/dpa
Anzeige
Hannover

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat in der Corona-Krise zu Zusammenhalt im Land aufgerufen. „Diese Krise ist für unsere Gesellschaft eine Bewährungsprobe, vielleicht sogar ein Charaktertest“, sagte Weil am Mittwoch im Landtag in Hannover. „Egoismus oder Zusammenhalt? Die Antwort ist eindeutig: Wir brauchen eine starke Gemeinschaft, um die einzelnen Mitglieder unserer Gesellschaft zu schützen.“ Egoismus riskiere Leben, Gemeinsinn schütze Leben – darum müsse es in diesen Tagen und Wochen gehen. Das Virus werde unser Leben noch ein oder zwei Jahre prägen.

Im nächsten Jahr werde Niedersachsen 75 Jahre alt, sagte Weil. „Abgesehen von den Anfangsjahren, als buchstäblich Hungersnot zu bewältigen war, erleben wir derzeit wohl die größte Herausforderung für unser Land in dieser langen Zeit“, so der Ministerpräsident. „Arbeiten wir gemeinsam daran, im nächsten Jahr feststellen zu können: Niedersachsen, das ist eine starke Gemeinschaft und ein starker Staat!“

Lesen Sie auch

Die Landtagssitzung im Liveticker

Von HAZ/lni

Die Corona-Krise wirkt sich auch auf den Verkehr in Niedersachsen aus. Seit die Gesundheitslage angespannt ist, gab es deutlich weniger Unfälle und Staus auf den Straßen.

25.03.2020

Trotz der Corona-Krise beginnt am Mittwoch vor dem Landgericht Göttingen der Prozess gegen Frank N. Er soll im September 2019 zwei Menschen im Göttinger Stadtteil Grone ermordet haben und floh daraufhin durch Niedersachsen.

25.03.2020

Dass es wegen der Werksschließungen so kommen würde, war absehbar. Jetzt ist bei der Volkswagen-Kernmarke Kurzarbeit für Zehntausende Mitarbeiter angezeigt. Bei den Töchtern gibt es ähnliche Schritte.

24.03.2020