Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Tierschützer retten 44 Katzen aus Wohnung
Nachrichten Der Norden Tierschützer retten 44 Katzen aus Wohnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:31 29.08.2017
Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Bremen

 Einem Katzenbaby konnten die Tierschützer nicht mehr helfen, es starb. Dem Tierschutzverein zufolge hatten fast alle Tiere Ohren- und Augenentzündungen. Sie wurden behandelt und sind nun auf der Quarantäne-Station des Tierheims. Der Mitteilung zufolge kämpfen drei Katzenbabys um ihr Leben, da deren Mutter sie nicht versorgen kann. Die Helfer versuchen, sie mit der Flasche aufzuziehen.

„So viele Katzen aufzunehmen, die krank und zudem noch unkastriert sind, ist für uns natürlich nicht nur eine personelle, sondern auch finanzielle Herausforderung“, sagte Brigitte Wohner-Mäurer, die Vorstandsmitglied beim Bremer Tierschutzverein ist.

Anzeige

lni