Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Zahl der Scheidungen in Niedersachsen sinkt weiter
Nachrichten Der Norden Zahl der Scheidungen in Niedersachsen sinkt weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:52 06.11.2018
Bei 55 Prozent der Ehen, die in die Brüche gehen, sind minderjährige Kinder involviert. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Die Ehen in Niedersachsen halten immer besser. Diesen Schluss lässt jedenfalls die weiter rückläufige Zahl der Scheidungen zu. Im vergangenen Jahr wurden landesweit knapp 16 000 Ehen amtlich aufgelöst. Dies seien rund 1100 weniger als im Vorjahr, teilte das Landesamt für Statistik (LSN) am Dienstag in Hannover mit. Im Vergleich zum Jahr 2003, als die Zahl der Scheidungen in Niedersachsen mit knapp 22 000 einen Höchststand erreichte, betrug der Rückgang sogar rund 6000 (27 Prozent).

Über die Hälfte hat minderjährige Kinder

Von den im vergangenen Jahr geschiedenen Ehepartnern hatten 55 Prozent minderjährige Kinder. Den Scheidungsantrag stellten zu knapp 52 Prozent die Frauen und zu knapp 42 Prozent die Männer. Die übrigen Ehen wurden auf gemeinsamen Antrag der Eheleute aufgelöst. In jedem sechsten Fall (2694 Scheidungen) waren die Partner zuvor mindestens 25 Jahre verheiratet gewesen. 106 dieser Paare hatten sogar 45 oder mehr Ehejahre gemeinsam verbracht.

Anzeige

Von lni/RND

Anzeige