Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Der Norden Mädchen sieht Mutter und Großmutter sterben
Nachrichten Der Norden Mädchen sieht Mutter und Großmutter sterben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 30.03.2014
Foto: Auf der A27 kam es zu einem tödlichen Unfall. Mutter und Großmutter starben, als sie nach einem Unfall aus ihrem Auto ausstiegen.
Auf der A27 kam es zu einem tödlichen Unfall. Mutter und Großmutter starben, als sie nach einem Unfall aus ihrem Auto ausstiegen. Quelle: dpa
Anzeige
Langen

Bei einem Unfall auf der A 27 bei Bremerhaven sind am Sonntagmorgen zwei Frauen ums Leben gekommen, ein Mann wurde schwer verletzt. An dem Unfall im dichten Nebel waren insgesamt vier Autos und ein Motorrad beteiligt, wie die Polizei mitteilte. Zunächst waren zwei Autos kurz hinter der Abfahrt Bremerhaven-Wulsdorf zusammengestoßen. Aus dem einen Auto stiegen eine 37-Jährige und ihre 60 Jahre alte Mutter aus, die vierjährige Tochter der 37 Jahre alten Frau bleibt sitzen. Die Mutter und Großmutter aus Braunschweig wurden von einem nachfolgenden Auto erfasst und starben. Ein weiteres Auto und ein Motorrad fuhren gegen auf der Fahrbahn stehenden Wagen.

Der 60 Jahre alte Motorradfahrer wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Das vierjährige Mädchen wurde leicht verletzt, ebenso eine 55-jährige Mitfahrerin aus einem der beteiligten Autos. Alle übrigen Insassen kamen mit dem Schreck davon.

Zunächst war die Polizei davon ausgegangen, dass an dem ursprünglichen Unfall das Motorrad beteiligt war. Diese Angaben korrigierten die Beamten aber kurze Zeit später. Wie genau es zu dem Unfall gekommen war, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Die beiden Autos waren wohl seitlich zusammengestoßen. An der Unfallstelle herrschte dichter Nebel. Vermutlich sahen die nachfolgenden Autofahrer und der Motorradfahrer die auf der Fahrbahn stehenden Wagen und die beiden Frauen daher viel zu spät.

lni

Der Norden Großvater erliegt Verletzungen - Drittes Opfer nach Feuer in Duderstadt
29.03.2014
Der Norden Neuer Chef des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt gewählt - ADAC will Vertrauen zurückgewinnen
29.03.2014