Menü
Anmelden
Nachrichten Rußrindenpilz im Rethener Park
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:08 26.03.2021

Rußrindenpilz im Rethener Park

Vom Hubsteiger aus entfernt ein Forstwirt im Schutzoverall und mit Helm und FFP3-Maske mit der Motorsäge von unten nach oben die Äste des befallenen Bergahorns. Anschließend wird der Stamm von oben an zerteilt.

Quelle: Torsten Lippelt

Das mit dem gesundheitsgefährdenden Russrindenpilz befallene Holz des Bergahorns muss nach der Fällung umgehend abgefahren, zerkleinert und verbrannt werden.

Quelle: Torsten Lippelt

Der am Freitag gefällt Bergahorn war geschätzt 80 bis 90 Jahre alt und wurde erst im Februar 2020 als charakteristisches Gehölz für den Baumlehrpfad im Rethener Park ausgezeichnet.

Quelle: Astrid Köhler (Archiv)
Auto & Verkehr

7 Bilder - Fotostrecke: Hausmittel bei der Autopflege

Bauen & Wohnen

5 Bilder - Fotostrecke: Was taugt ein Luftbefeuchter?