Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Kultur überregional Charmante Geschichtenerzähler
Nachrichten Kultur Kultur überregional Charmante Geschichtenerzähler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:57 06.12.2015
Foto: Unkonventionelles Instrumenten-Arsenal: Schandmaul in Hannover.
Unkonventionelles Instrumenten-Arsenal: Schandmaul in Hannover. Quelle: Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

„Wir wollen euch Geschichten erzählen“, sagt Schandmaul-Frontmann Thomas Lindner. Das Akustik-Konzert der Folk-Metal-Truppe ist überhaupt eher auf Gemütlichkeit ausgelegt und beginnt, kinderfreundlich, schon um halb acht. Was auch daran liegt, dass Schandmaul ihre eigene Vorband sind und zur Einstimmung Lieder von „Schandmäulchens Abenteuer“, ihrer Platte mit Kinderliedern, spielen.

Was folgt, ist ein gut dreistündiges Konzert, in dem die Band Sackpfeifen, Schalmeien, Drehleiern und eine schier endlose Parade verschiedener Flöten auspackt und von neueren Stücken wie „Euch zum Geleit“ bis hin zu älteren Fan-Lieblingen wie „Traumtänzer“ ein vollgepacktes Set auffährt. Gerade, weil alle diese Lieder akustisch gespielt werden und Gitarrist Martin Christoph Duckstein auf seine elektrische Gitarre verzichtet, zeigt sich, dass Schandmaul musikalisch – trotz ungewöhnlicher Instrumente – oft einfallslos sind und manchmal gefährlich dicht am Schlager vorbeischrammen. Was das Konzert rettet, sind vor allem die Passagen, in denen die Violinistin Anna Katharina Kränzlein und die Flötistin Birgit Muggentahler-Schmack sich gegenseitig anspielen und ganz offenbar Spaß am Solo-Wettspielen haben.

Sichtlich Spaß hat auch Thomas Lindner mit dem Publikum. Gleich zweimal steigt er von der Bühne in die Sitzreihen, spricht mit den Gästen, macht Witzchen über Hannover. Letzlich ist es genau dieser Spaß an der Sache, der das Konzert ausmacht, die Witze, die Lockerheit, alles das ergibt eine charmante Atmosphäre.     

Von Jan Fischer

Kultur überregional Fritz Kalkbrenner in Swiss Life Hall - Dies ist hier, dies ist jetzt
09.12.2015