Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Kultur Neues von Deichkind: Nachts im Kaufhaus mit Lars Eidinger
Nachrichten Kultur Neues von Deichkind: Nachts im Kaufhaus mit Lars Eidinger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 15.03.2019
Deichkind, hier noch mit Ferris MC in der Mitte, in Basel. Quelle: dpa
Hannover

Manchmal hat man bei Deichkind ja das Gefühl, dass die Lieder nur gemacht wurden, um irgendwie durchgeknallt mit ein paar zu vielen Bierdosen intus, aber dafür mit einer ebenso großen Portion Hingabe, über die Bühne oder durch das Kamerabild zu hampeln. Völlig verschwitzt, völlig enthemmt, voll in Ekstase. Ein bisschen dumm, aber dafür voll im Rausch.

Beim neuen Musikvideo von Deichkind, das in wenig bescheidener Manier „Richtig gutes Zeug“ heißt, hat man das Gefühl, dass es genausogut ein Stummfilm getan hätte. Die Deichkinder mussten für die Produktion allerdings nun auch ohne ihren Ferris MC auskommen, der wollte lieber alleine Platten machen.

Zwar ist die Band schrill und absurd wie eh und je, doch klingt der Sound wie Kumpels, die an einem bekifften Abend ins Mikrofon brabbeln. Das Video zeigt die kalkulierte Peinlichkeit, die nicht mehr peinlich ist, weil sie eben kalkuliert ist. Weil sie nicht enthemmt ist. Es ist kein Ausrasten nach Dosenbier mehr, es ist ein sorgfältiges Ankleiden, bei dem sogar die Socken sitzen. Ohne Leichtigkeit oder Spontanität. Statt der Ekstase gibt sich die Band in der ironisch-distanzierten Haltung der Vollzeit-Hipster.

Lars Eidinger mit Glitzerspängchen

Lars Eidinger, Stargast des opulenten Videos, ist dekoriert mit Glitzerspängchen im Haar und Oktopus im Mund. Er hatte vielleicht einfach auch mal Bock jeden Blödsinn, den man sich an einem späten Abend ausdenkt, mal wirklich umzusetzen: Nackt rennt er durch ein Kaufhaus, nur seinen eigenen Pappaufsteller – im Anzug – hat er sich vor den Penis geklebt. Immerhin darf er später, übersät mit Sammelstickern ein Schweinchen füttern und Turnschuh-Sushi knabbern.

Klar, bei Deichkind gibt es eine Runde Konsumkritik frei Haus, im Keller vom KaDeWe. Doch lässt der neue Song Antrieb und Leichtigkeit der früheren Jahre missen. Überprüfen lässt sich die Livequalität der Band bei ihrer neuen Tour, deren Vorverkauf am Montag startet, wie die Band auf ihrer Webseite bekanntgegeben hat.

Von RND/goe

Sieben Jahre lang stand Okwui Enwezor an der Spitze des renommierten Hauses der Kunst in München. Sein Abschied im vergangenen Jahr war bitter. Jetzt ist der Nigerianer im Alter von 55 Jahren gestorben.

15.03.2019

Mit der Documenta 11 hat er international für Aufmerksamkeit gesorgt, für seine Venedig Biennale 2015 wurde er gefeiert. Nun ist der Autor und Kurator Okwui Enwezor im Alter von 55 Jahren gestorben.

15.03.2019

Die österreichische Schauspielerin Nadja Tiller wurde als „Das Mädchen Rosemarie“ bekannt und hätte ein Weltstar werden können. Doch sie lehnte die Angebote von drei berühmten Regisseuren ab. Das sei nicht sehr klug gewesen, sagt sie heute.

15.03.2019