Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Kultur Rückschlag für „Star Wars“: „Game of Thrones“-Stars steigen aus
Nachrichten Kultur Rückschlag für „Star Wars“: „Game of Thrones“-Stars steigen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:41 29.10.2019
David Benioff (l.) und D.B. Weiss sind von dem „Star Wars“-Projekt zurückgetreten. Quelle: Phil Mccarten/Invision/AP/dpa

David Benioff (49) und D.B. Weiss (48), die für die Hitserie „Game of Thrones“ verantwortlich waren, sind offenbar von einem Deal mit Disneys Lucasfilm zurückgetreten: Die Showrunner werden keine neue „Star Wars“-Trilogie entwerfen, berichtet „Deadline“. Der erste Film daraus sollte eigentlich 2022 in die Kinos kommen.

Mehr zum Thema

Von „Game of Thrones“ zur „Herr der Ringe“-Serie: Joseph Mawle wird Bösewicht

Der Grund, warum Benioff und Weiss nicht mehr an Bord sein, ist demnach ihr neuer Deal mit Netflix. Ihre Begeisterung für „Star Wars“ sei nach wie vor grenzenlos, aber ihr Terminkalender sei voll, erklärten die beiden „Deadline“ in einem Statement. Der erste Film der geplanten Trilogie wäre wohl der erste nach der Skywalker-Saga gewesen, die im Dezember mit „Der Aufstieg Skywalkers“ zu Ende geht. „Es gibt nur eine bestimmte Anzahl von Stunden am Tag und wir hatten das Gefühl, dass wir nicht ‚Star Wars‘ und unseren Netflix-Projekten gerecht werden können“, sagte das Duo in seinem Statement. „Also treten wir bedauerlicherweise zurück.“

Mehr zum Thema

Tom Wlaschiha: „,Game of Thrones‘ war ein Glücksgriff für mich“

Noch scheint es aber Hoffnung zu geben, dass es zu einem späteren Zeitpunkt klappt: „David Benioff und Dan Weiss sind unglaubliche Geschichtenerzähler“, sagte Lucasfilm-Chefin Kathleen Kennedy (66). „Wir hoffen, sie zukünftig in die Reise mit einzubeziehen, wenn sie sich von ihrem vollen Terminkalender befreien und sich auf ‚Star Wars‘ konzentrieren können.“

RND/hub/spot

Gruseln zu Halloween: Der Thriller „Scary Stories To Tell In The Dark“ (Kinostart: 31. Oktober) erfüllt voll und ganz seinen Zweck

29.10.2019

Seine Filme sind Kult. Bereits am Samstag ist der Filmproduzent und Produktionschef Robert Evans gestorben, wie jetzt mitgeteilt wurde. Der frühere Schauspieler war siebenmal verheiratet.

28.10.2019

Ulrich Tukur und Matthias Brandt feiern gerade mit ihren Romanen Erfolge. Der Herbst bietet aber noch mehr gute Unterhaltung. Hier gibt es ein paar Tipps.

28.10.2019