Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Kultur Afghanistan-Erfahrungen von Soldaten als Theaterstück in Göttingen
Nachrichten Kultur Afghanistan-Erfahrungen von Soldaten als Theaterstück in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 29.04.2011
Die Erfahrungen deutscher Soldaten in Afghanistan werden in Göttingen in einem Theaterstück behandelt. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige

Der „szenisch-musikalische Einsatzbericht - Soldaten“ werde am 24. Juni uraufgeführt, teilte das Theater mit. Die Initiatoren wollen Einblick in die Gefühlswelt der Bundeswehrsoldaten geben, die bei Auslandseinsätzen ihr Leben aufs Spiel setzen. Es geht um den Alltag beim Bund, um die Erlebnisse im Ausland und die Rückkehr nach Deutschland.

Die Inszenierung wurde gemeinsam mit einem freien Ensemble entwickelt. Fünf Schauspieler verkörpern fünf Soldaten. Bereits vor zwei Jahren hatte das Deutsche Theater ein dokumentarisches Stück über das Grenzdurchgangslager Friedland entwickelt und auf die Bühne gebracht.

Anzeige

Die Verwaltungsdirektorin des Hauses, Claudia Schmitz, berichtete, „filmschnittartig, poetisch und erschütternd“ komme das Stück „Der goldene Drache“ des Göttinger Autors Roland Schimmelpfennig daher. Es sei in Zusammenarbeit mit der Hamburger Theaterakademie entstanden und feiert am 18. Juni seine Premiere. Am Schauspiel Hannover ist „Der goldene Drache“ in der Inszenierung von Intendant Lars-Ole Walburg ein Publikumsrenner der laufenden Spielzeit.

Zum Auftakt der neuen Spielzeit 2011/2012 sei dem Deutschen Theater „ein großer Wurf“ gelungen, sagte Schmitz. „Obwohl wir ein Einspartenhaus sind, haben wir die Rechte bekommen, die West Side Story aufzuführen.“ Bei der Eröffnungspremiere am 24. September werde fast das gesamte Hausensemble auf der Bühne stehen, unterstützt durch Tänzer und Jugendliche aus der Stadt und dem Landkreis Göttingen. Intendant Mark Zurmühle werde Regie führen.

dpa