Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Medien & TV „Crysis 3“: Starkes Finale einer großen Trilogie
Nachrichten Medien & TV „Crysis 3“: Starkes Finale einer großen Trilogie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:38 06.03.2013
Screenshot aus "Crysis 3"
"Crysis 3" übernimmt die Stärken der beiden Vorgänger – und sieht hervorragend aus. Quelle: Electronic Arts
Anzeige
Hannover

Die Grafik. Sie ist immer noch das hervorstechendste Merkmal von Cryteks Shooter-Reihe. Das ist auch bei „Crysis 3“ der Fall – auch wenn sie keinen derartigen technischen Sprung markiert wie der erste Teil, der die PCs im Jahr 2007 an die Leistungsgrenze trieb. Die scharfen Texturen, die realistisch anmutende Beleuchtung, die detaillierte Darstellung von Wasser und Feuer – mit „Crysis 3“ hat Crytek die Messlatte für Grafik im Videospielbereich wieder einmal höher gelegt.

Mit dem Bombast kann die Handlung nicht ganz mithalten. „Crysis 3“ spielt im Jahr 2047; die Cell-Corporation hat New York dank einer überdimensionalen Glaskuppel in einen Großstadtdschungel verwandelt, um die Ausbreitung des Manhattan-Virus zu vermeiden – und um die Ceph genannte Alienrasse, die in der Stadt wütete, dort einzusperren. Der Konzern, der nach der Weltherrschaft trachtet, hat zudem den Elitesoldaten Prophet gefangen, der einen futuristischen Kampfanzug, den Nanosuit, trägt. Zu Beginn des Spiels wird Prophet von einem Team um seinen Kameraden Psycho befreit, und der Spieler übernimmt die Kontrolle über den Elitesoldaten bei seinem Kampf gegen die Cell-Corporation und die Aliens. Dabei wird er von Psycho begleitet, der der Geschichte als sympathischer Sidekick Leben einhaucht.

Neben der Grafik unterscheidet sich die „Crysis“-Reihe auch durch den Nanosuit von anderen Shootern. Dank des Kampfanzugs kann Prophet kurzzeitig schneller rennen, höher springen, Schüsse abwehren und sich unsichtbar machen, wodurch sich die Titel sehr abwechslungsreich spielen. Mit Upgrade-Kits, die abseits der Hauptwege versteckt sind, kann Prophet die Fähigkeiten seines Nanosuits zudem aufrüsten.

Ein besonderer Schwerpunkt wurde bei „Crysis 3“ auf die Schleich-Elemente gelegt. Im unsichtbaren Modus kann Prophet die gegnerischen Soldaten und Aliens mit dem Bogen angreifen, der über verschiedene Pfeilvarianten verfügt – etwa Strom- oder Explosions-Pfeile. Beim unbemerkten Vorgehen hilft auch der neue Visor, mit dem man Gegner markieren oder Geschütztürme hacken kann. Wer seine Gegner nicht aus dem Hinterhalt angreifen will, kann dank des Waffenarsenals vom Maschinengewehr bis zum Granatwerfer auch in Rambo-Manier vorgehen. Auch Fahrzeuge stehen dem Elitesoldaten wieder zur Verfügung. „Crysis 3“ verbindet so die Stärken der beiden Vorgänger: Das Szenario ist eine Mischung aus Dschungel („Crysis“) und Stadt („Crysis 2“), die Welt ist offener als im zweiten Teil, aber nicht so frei begehbar wie im ersten.

Neben der etwa sechsstündigen Kampagne gibt es natürlich auch noch den Multiplayer-Modus. Außer den bekannten Modi Death Match, Team Death Match, Capture the Flag und Crash Site, bei dem Artefakte gesichert und gehalten werden müssen, sticht der neue „Jäger“-Modus heraus. Dabei werden zwei Spieler zu unsichtbaren Jägern, die mit dem Bogen bewaffnet Jagd auf die übrigen Spieler machen. Jeder Gegner, den sie besiegen, wird ebenfalls zum Hunter – was für die Gejagten besonders die letzten Minuten spannend macht, wenn man hinter jeder Ecke unsichtbare Gegner vermutet. Wie bei Multiplayer-Shootern üblich, ist Langzeitmotivation gewährleistet, da in jedem Match Erfahrungspunkte gesammelt werden, wodurch die Spieler im Level aufsteigen und Ausrüstung verbessern können.

Gameplay, Präsentation und Multiplayer-Modus stimmen – und auch wenn die Handlung zu wünschen übrig lässt, ist "Crysis 3" der erwartete Top-Titel geworden.

„Crysis 3“ gibt es für PC, Xbo 360 und Playstation 3. Es ist ab 18 Jahren freigegeben und kostet etwa 50 Euro.

jhf

Mehr zum Thema

Lange haben Spielefans der „Alien“-Filme auf den Actiontitel „Aliens: Colonial Marines“ gewartet. Jetzt ist das Spiel erschienen – und viele Fans sind enttäuscht. Was hat Entwickler Gearbox bei dem Shooter falsch gemacht?

02.03.2013

Sony hat in der Nacht zum Donnerstag seine neue Spielekonsole vorgestellt. Die "PlayStation 4" soll das künftige Videospiel-Flaggschiff des japanischen Herstellers werden und soll zum Weihnachtsgeschäft in den Handel kommen.

Jan Henrik Flecke 21.02.2013

Piraten bekämpfen, wilde Tiere jagen, Ausrüstung basteln, Rennen fahren – und nebenbei die Freunde aus den Fängen von Sklavenhändlern retten: "Far Cry 3" bietet im virtuellen Dschungel viel Abwechslung und ist damit der beste Shooter des Jahres 2012.

14.01.2013
Medien & TV Trends in der dunklen Welt von Al Qaida - Online-Magazin gibt Terroristen Tipps zum Bombenbau
Stefan Koch 05.03.2013
05.03.2013