Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Medien & TV Google nutzt Twitter für die Stellensuche
Nachrichten Medien & TV Google nutzt Twitter für die Stellensuche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 26.03.2011
Unternehmen nutzen den Kurznachrichtendienst "Twitter" für die Stellensuche. Quelle: dpa
Anzeige

Mehr als 140 Zeichen sind für eine Stellenanzeige nicht mehr nötig: Google-Vizepräsidentin Marissa Mayer wandte sich am Freitagabend über den Internet-Dienst Twitter an Absolventen der Computerwissenschaften in diesem Frühling und fuhr fort: „Du bist herausragend und wir stellen Mitarbeiter im Produktmanagement ein.“ Zu näheren Einzelheiten des Stellenangebots gab es noch einen Link zu einer Webseite sowie die Aufforderung der Google-Managerin: „DM me“ - Schickt mir über Twitter eine persönliche Nachricht (Direct Message).

Google ist nicht das einzige Unternehmen, das auf „Twitcruiting“ setzt - dieser Kunstbegriff aus Twitter und Recruiting (Personalsuche) bezeichnet die Nutzung von Twitter für die Suche nach geeigneten Mitarbeitern. So hat etwa BMW im vergangenen Jahr ein spezielles Twitter-Konto mit Stellenangeboten eingerichtet. Wer an einer neuen Stelle interessiert ist, wird nicht nur auf Twitter, sondern auch in anderen Sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing und LinkedIn fündig.

Anzeige

dpa