Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Medien & TV Marios Bruder wird bei „Luigi’s Mansion 2“ zum Ghostbuster
Nachrichten Medien & TV Marios Bruder wird bei „Luigi’s Mansion 2“ zum Ghostbuster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 17.04.2013
Luigi geht trotz schlotternder Knie in "Luigi's Mansion 2" auf Geisterjagd. Quelle: Nintendo
Anzeige
Hannover

Wenn Prinzessinnen gerettet werden müssen, übernimmt Mario die Rolle des Helden. Luigi bleibt dabei oft im Hintergrund. Im Jahr 2002 schlüpfte der grün bekleidete Mario-Bruder aber in „Luigi’s Mansion“ für den Gamecube erstmals bei einem großen Titel in die Hauptrolle – und bot eine überzeugende Leistung. Nun hat Nintendo für den 3DS einen Nachfolger des gruseligen Rätselspiels herausgebracht.

Darin muss Luigi fünf unheimliche Anwesen von Geistern befreien und die Teile des Finstermondes finden – denn nur damit kann Professor I. Gidd die wild gewordenen Gespenster wieder unter Kontrolle bringen. Obwohl er nicht so mutig wie sein Bruder zu sein scheint, macht sich der verängstigte Luigi auf den Weg. In den Spukhäusern muss er dabei zahlreiche Geister einfangen und Rätsel lösen.

Anzeige

Um das zu schaffen, ist er mit dem Schreckweg 09/15 ausgerüstet – einem umfunktionierten Staubsauger. Damit kann er nicht nur die Gespenster dingfest machen, sondern auch die Einrichtung in den liebevoll gestalteten Villen bearbeiten. So findet er unter angesaugten Teppichen Geld, um seine Ausrüstung zu verbessern, pustet einen Schlüssel aus einem Kronleuchter, schiebt Vorhänge oder Gemälde bei Seite, um Schalter oder Geheimgänge freizulegen, und bläst Ballons auf, um höher gelegene Räume zu erreichen.

Zusätzlich zum Schreckweg 09/15 bekommt Luigi noch eine Düsterlampe, mit der er die Gespenster, versteckte Gegenstände oder Geheimtüren sichtbar machen kann.

Im Laufe des Spiels werden die Rätsel immer fordernder, besonders die Endgegner in jedem Anwesen lassen sich nur mit Nachdenken bezwingen. Der Schwierigkeitsgrad steigt auch an, weil das Spiel nur zwischen den Levels speichert. Wer kurz vor dem Ziel scheitert, muss die Mission noch einmal von vorn beginnen.

Neben dem herausfordernden Gameplay ist auch die Inszenierung von „Luigi’s Mansion 2“ erstklassig. Luigi und die Gespenster sind hervorragend animiert, wodurch das Spiel viele komische Slapstick-Einlagen bietet. Ob Luigi mit schlotternden Knien vor einem Spukhaus steht, in den unheimlichen Räumen nervös die Melodie mitsummt oder sich vor den Geistern erschreckt – Marios Bruder wird stets liebevoll in Szene gesetzt. Dazu kommt, dass bei „Luigi’s Mansion 2“ auch der 3D-Effekt sehr gut genutzt wird. Dadurch kommen die detaillierten Schauplätze besonders räumlich zur Geltung.

Wer nach der etwa zwölfstündigen Handlung noch nicht genug von der Geisterjagd hat, kann sich auf die Suche nach den sehr gut versteckten Schätzen in den Spukschlössern machen oder mit drei Freunden den Mehrspielermodus starten. Dabei müssen im Team Geister unter Zeitdruck gefangen oder ein Geisterhund gejagt werden.

Luigi’s Mansion 2“ ist damit einer der besten Titel für den Nintendo 3DS – auch wenn eine Speicherfunktion innerhalb der Abschnitte wünschenswert wäre.

Luigi’s Mansion 2“ gibt es für den Nintendo 3DS. Es ist ab sechs Jahren freigegeben und kostet etwa 40 Euro.

jhf

Mehr zum Thema

Mario kann auch anders: Nach seinen klassischen Jump’n’Run-Auftritten übernimmt Nintendos Maskottchen wieder die Hauptrolle in einem Rollenspiel. Kann „Paper Mario: Sticker Star“ für den Nintendo 3DS an die Erfolge der Reihe anknüpfen?

15.12.2012

Das Warten der Nintendo-Fans hat ein Ende: Zunächst in den USA ist die neue Konsole Wii U auf dem Markt. Die Bestände sind zum Start knapp, aber der Hoffnungsträger der Japaner muss sich in einem veränderten Geschäft mit neuen Rivalen beweisen.

19.11.2012

Auf dem Nintendo 3DS ist wieder Gehirntraining angesagt: In seinem fünften Abenteuer „Professor Layton und die Maske der Wunder“ muss der Archäologe einen maskierten Gentleman besiegen – nicht mit Waffengewalt, sondern durch Nachdenken.

10.11.2012
Medien & TV Schüsse vor Bankfiliale - TV-Journalist in Mexiko erschossen
16.04.2013
Imre Grimm 15.04.2013