Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Medien & TV So schützen Sie Ihre Daten bei Whatsapp
Nachrichten Medien & TV So schützen Sie Ihre Daten bei Whatsapp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 05.03.2015
Foto: Die Datenschutzeinstellungen sind bei Whatsapp nicht auf Anhieb zu finden.
Die Datenschutzeinstellungen sind bei Whatsapp nicht auf Anhieb zu finden. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin/München

Noch nutzt Whatsapp keine persönlichen Daten seiner Nutzer zu Werbezwecken. Anwender des Messengers sollten dennoch darauf achten, Privates vor anderen zu schützen. Die dazu notwendigen Datenschutzeinstellungen sind innerhalb der App aber nicht auf Anhieb zu finden, berichtet die Computerzeitschrift "Chip" (Ausgabe 4/15).

Der Eintrag "Datenschutz" verbirgt sich hinter "Einstellungen/Account". Wer nicht möchte, dass jeder, der die eigene Telefonnummer gespeichert hat und Whatsapp nutzt, den Zeitpunkt der letzten Aktivität, Profilbild oder Status sehen kann, muss die eigene Sichtbarkeit einschränken. Das funktioniert über die ersten drei Einträge im Datenschutz-Menü. Dort kann jeweils "Jeder", "Meine Kontakte" oder "Niemand" ausgewählt werden. Falls nur bestimmte Nutzer die persönlichen Informationen nicht zu Gesicht bekommen sollen, muss man im Datenschutz-Menü den Punkt "Blockierte Kontakte" auswählen. Danach lassen sich einzelne Telefonbucheinträge blockieren.

Erst den Account löschen, dann deinstallieren

Aber Achtung: Von gesperrten Kontakten kann man auch keine Nachrichten mehr erhalten. Unter "Einstellungen/Benachrichtigungen" können nicht nur Signaltöne oder Signalfarben für neue Nachrichten definiert werden. Wer dort "Popup-Benachrichtigungen" aktiviert, bekommt neue Nachrichten künftig direkt angezeigt und kann diese direkt beantworten, ohne die App richtig öffnen zu müssen, erklären die Experten. Dieses Feature lässt sich für Einzel- und Gruppennachrichten separat steuern. Einzelne Konversationen lassen sich löschen, indem man den Finger auf der betreffenden Unterhaltung ruhen lässt und sie damit markiert. Danach muss nur noch das Mülleimer-Symbol im Kontextmenü angetippt werden.

Sollen radikal alle Nachrichten in allen Konversationen gelöscht werden, ruft man unter "Einstellungen/Chat-Einstellungen" den Punkt "Alle Unterhaltungen löschen" aus. Wer eine neue Handynummer bekommt, darf nicht vergessen, diese unter "Account/Nummer ändern" einzutragen, warnen die Experten. Sonst ist man bei Whatsapp nicht mehr erreichbar. Nutzer, die bei Whatsapp aussteigen möchten, sollten ihr Konto unter "Account/Meinen Account löschen" entfernen, bevor sie die App deinstallieren.

dpa

04.03.2015
Medien & TV Media-Analyse für Niedersachsen - NDR-Radiosender haben die Nase vorn
04.03.2015