Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Medien & TV „United Voices“: Sarah Lombardi gibt ihr Debüt als TV-Moderatorin
Nachrichten Medien & TV „United Voices“: Sarah Lombardi gibt ihr Debüt als TV-Moderatorin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:16 13.10.2019
Moderationspremiere für Sarah Lombardi: Sie präsentiert gemeinsam mit Jochen Schropp die neue SAT.1-Musikshow „United Voices – Das größte Fanduell der Welt“. Quelle: SAT.1/SAT.1/Frank Dicks

Langsam, aber sicher mausert sich Sara Lombardi (26) zur deutschen TV-Allzweckwaffe. Führte sie ihre Reise von „Deutschland sucht den Superstar“ über „Let's Dance“ bis zum Jurystuhl bei „Das Supertalent“, steht ihr nun eine neue Herausforderung bevor. Denn wie der Sender Sat.1 jüngst bekannt gab, wird die 26-Jährige im kommenden Jahr erste Gehversuche als Moderatorin wagen.

Gemeinsam mit „Promi Big Brother“-Moderator Jochen Schropp (40) wird sie durch die neue Musikshow „United Voices – Das größte Fanduell der Welt“ führen. Ob sie wohl schon aufgeregt ist? „Nach allen tollen Erfahrungen, die ich bisher im TV sammeln durfte, freue ich mich jetzt wirklich sehr, bei ‚United Voices‘ meinen Einstand als Moderatorin einer großen Prime-Time-Show feiern zu dürfen“, sagte Lombardi dem Sender. Mit Schropp habe sie sich keinen „besseren Moderationspartner“ wünschen können. „Das wird großartig“, so die 26-Jährige weiter.

Ausstrahlung im Frühjahr 2020

Darum geht es bei „United Voices“: Musikgrößen wie Angelo Kelly (37), Sasha (47), The BossHoss oder Sido (38) treten gegeneinander an. Um eine Chance auf den Sieg zu haben, müssen sie jeweils bis zu 300 Fans mobilisieren, die mit ihnen gemeinsam ihre größten Hits zum Besten geben. Eine Jury aus 100 Studiozuschauern kürt am Ende den Gewinner des Duells. Laut Senderangaben sind die Dreharbeiten bereits in der Anfangsphase, die Ausstrahlung ist für das Frühjahr 2020 geplant.

Mehr zum Thema

„Supertalent”: Dieter Bohlen und Sarah Lombardi sorgen für Gänsehaut

RND/cos/spot

Eklat bei der „Olé Party“ auf Schalke: Willi Herren wird vom Veranstalter von der Bühne geworfen. Der Grund: Der 44-Jährige lästerte während seines Auftritts über Michael Wendler und dessen Freundin Laura. Da war dann schnell Schluss mit lustig.

13.10.2019

Armin Wolf ist bei dem Medienpreis Prix Europa als europäischer Journalist des Jahres ausgezeichnet worden. In seiner Dankesrede warnte er vor Eingriffen der Politik in die Arbeit der Medien.

12.10.2019

In seiner „Greatnightshow“ hat sich Comedian Luke Mockridge des Wurstskandals der Firma Wilke angenommen. Kunden hätten „eigentlich stutzig werden müssen, als sie gemerkt haben, dass die Bärchen-Wurst spricht“, so der 30-Jährige.

12.10.2019