Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Medien & TV WhatsApp macht noch mehr Daten sichtbar
Nachrichten Medien & TV WhatsApp macht noch mehr Daten sichtbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:09 26.11.2014
Von Frerk Schenker
Rund 450 Millionen Nutzer hat WhatsApp weltweit.
Rund 450 Millionen Nutzer hat WhatsApp weltweit. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Der Messengerdienst WhatsApp zeigt seinen Nutzern noch mehr Informationen über ihre Chat-Partner an. Vor zwei Wochen erst wurde die „Gelesen“-Funktion eingeführt, die mit blauen Häckchen zeigt, dass eine Nachricht gelesen wurde. Jetzt können sich Nutzer auch die Uhrzeit anzeigen lassen, wann der Gegenüber die Nachricht gelesen hat. Die Information ist allerdings ein wenig versteckt.

Und so geht’s: Unter iOS müssen Nutzer nach links wischen, um sich anzeigen zu lassen, wann die WhatsApp-Nachricht gelesen wurde. Eine andere Variante: Länger auf die Nachricht drücken und dann im Menü den Punkt „Info“ wählen. Android-Nutzer müssen ebenfalls auf die Nachricht drücken und dann das „i“ antippen. Anschließend wird in beiden Betriebssystemen ein zusätzliches Fenster mit dem Lesezeitpunkt angezeigt.

Linktipp

Die besten Alternativen zu WhatsApp

WhatsApp hatte vor wenigen Tagen mehr Datenschutz versprochen. Android-Nutzer können in der aktuellsten Version in Zweier-Chats bereits verschlüsselt kommunizieren. Unter iOS und Windows Phone muss die Technik erst noch angepasst werden, hieß es seitens der Entwickler. Doch auch für Android-Nutzer gibt es noch Einschränkungen: Bislang werden den Angaben nach nur Textnachrichten zwischen zwei Nutzern vollständig verschlüsselt. Gruppenchats sowie Nachrichten, die Bilder, Videos oder Sprachbotschaften enthalten, werden vorerst weiter nur mit Transportverschlüsselung übertragen.

Und auch auf die Kritik an den blauen Haken hat WhatsApp reagiert: In einer kommenden Version soll sich die Funktion abschalten lassen.

Mehr zum Thema

Die neue "Gelesen"-Funktion der beliebten Smartphone-App WhatsApp hat für viel Wirbel gesorgt – und offenbar wurde der Druck der verärgerten Nutzer so groß, dass das Unternehmen jetzt zurückrudert: Die Hinweise mehren sich, dass die "blauen Häkchen" bald wieder verschwinden sollen.

10.11.2014

Die Chat-App WhatsApp wurde oft für mangelnde Sicherheit kritisiert. Nun macht WhatsApp einen großen Schritt nach vorn: Millionen Nutzer der Android-App kommunizieren jetzt komplett verschlüsselt. Gesorgt haben dafür anerkannte Fachleute. 

18.11.2014

Die vor wenigen Wochen eingeführte Lesebestätigung bei Whatsapp kann künftig wieder abgeschaltet werden. Die blauen Häkchen sind bei den Nutzern sehr umstritten.

14.11.2014
Medien & TV Vermögen in Verteidigung investiert - Megaupload-Gründer Kim Dotcom ist pleite
26.11.2014
Medien & TV Smartphones sind handlicher - Weniger Wachstum bei Tablets
26.11.2014