Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Air Berlin will weitere Tests - Flüge bis 2.00 Uhr gestrichen
Nachrichten Panorama Air Berlin will weitere Tests - Flüge bis 2.00 Uhr gestrichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:45 18.04.2010
Quelle: ap
Anzeige

Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft, Air Berlin, hat weitere Testflüge angeboten. Damit könne man „valide Erkenntnisse“ über die Auswirkungen der Aschewolke auf die Flugzeuge gewinnen, erklärte Air-Berlin-Chef Joachim Hunold am Sonntag in Berlin.

Am Vortag hatte das Unternehmen - ähnlich wie die Lufthansa - auf der momentan zulässigen Flughöhe von 3000 Metern zwei Airbusse von München nach Düsseldorf und einen weiteren von Nürnberg nach Hamburg geflogen. Die technische Überprüfung nach der Landung habe „keinerlei Beeinträchtigungen“ gezeigt, hieß es.

Hunold äußerte Unverständnis über die andauernde Sperrung des Luftverkehrs. „Uns verwundert, dass die Ergebnisse der Testflüge (...) keinerlei Einfluss auf die Entscheidungsfindung der Luftsicherheitsbehörden gefunden haben.“

Weil der Vulkan am isländischen Eyjafella-Gletscher weiterhin Asche in die Atmosphäre schleudert, ist der Luftraum über Deutschland bis mindestens 20.00 Uhr am Sonntagabend gesperrt. Air Berlin hat bereits sämtliche Flüge bis 2.00 Uhr am Montagmorgen gestrichen.

Lufthansa-Hotline: 0800-8506070

Air Berlin-Hotline: 00800/57378000

Hannover-Langenhagen

Frankfurt

Berliner Flughäfen

Hamburg

München

Münster/Osnabrück

Bremen

dpa

Mehr zum Thema

Nach dem Vulkanausbruch in Island werden noch mindestens bis Sonntag keine Flüge mehr in Deutschland und weiten Teilen Europas stattfinden. Den deutschen Luftraum sperrte die Flugsicherung am frühen Sonntagmorgen noch bis mindestens 20 Uhr. Zuvor galt die Sperre bis 14 Uhr.

18.04.2010

Die Deutsche Flugsicherung hat die Sperrung des Luftraums über Deutschland bis 8 Uhr am Sonntagmorgen verlängert. Die derzeit geltenden Beschränkungen für alle internationalen und Regionalflughäfen in Deutschland werden bis zu diesem Zeitpunkt beibehalten.

17.04.2010

Auch am Sonnabend bleiben die deutschen Flughäfen vorerst geschlossen. Dies teilte die Deutsche Flugsicherung am Freitag in Langen bei Frankfurt mit.

16.04.2010