Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Ansturm auf die Bahn - Viele Züge brechend voll
Nachrichten Panorama Ansturm auf die Bahn - Viele Züge brechend voll
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 16.04.2010
„Alles was rollen kann, rollt“, sagte ein Bahnsprecher in Berlin.
„Alles was rollen kann, rollt“, sagte ein Bahnsprecher in Berlin. Quelle: dpa
Anzeige

Die Luftraumsperrung führt zu vollen Zügen: „Alles was rollen kann, rollt“, sagte ein Bahnsprecher in Berlin. Auf vielen Bahnhöfen wie etwa dem Berliner Hauptbahnhof bildeten sich in den Reisezentren lange Schlangen. Auf den Bahnsteigen für den Fernverkehr drängten sich Menschenmassen.

Die Bahn beorderte zusätzliches Service-Personal auf die wichtigsten Bahnhöfe. Kein Schalter sollte unbesetzt bleiben. Auf dem weitläufigen Berliner Hauptbahnhof herrschte zeitweise ein so starkes Gedränge, dass sich die Reisenden mit ihrem oft schweren Gepäck nur mühsam einen Weg zu ihrem Bahnsteig oder zum Reisecenter bahnen konnten. An normalen Tagen befördert die Deutsche Bahn allein im Fernverkehr durchschnittlich 340.000 Menschen.

Auf den Berliner Flughäfen gaben manche gestrandeten Lufthansa- Kunden nach stundenlangem vergeblichen Warten auf einen Abflug auf und tauschten ihr Flugticket gegen einen Fahrschein der Bahn. Möglich wurde dies, weil es ein Kooperationsabkommen zwischen der Deutschen Bahn und der Lufthansa gibt. Wer als deren Kunde auf die Bahn umsteigen will, kann sich an den Abfertigungscountern der Fluggesellschaft einen Reisevoucher für die Bahn abholen. Dies gilt auch für elektronische Tickets. Coupons für internationale Flüge können in den Reisezentren der Bahn gegen Zugfahrscheine eingetauscht werden.

Die Berliner Flughäfen Tegel und Berlin sollten noch mindestens bis Freitagabend gesperrt bleiben.

dpa

Mehr zum Thema

Wegen der über Europa ziehenden Vulkanasche aus Island weitet sich das Chaos im Flugverkehr weiter aus. In Deutschland wurden am frühen Freitagmorgen weite Teile des Luftraums gesperrt. Der Flughafen in Hannover bleibt bis mindestens Freitagabend um 20 Uhr dicht. Seit kurz vor 8 Uhr ist auch der Frankfurter Flughafen geschlossen.

16.04.2010

Von der Touristenattraktion zum Touristenschreck: Die Asche des isländischen Vulkans Eyjafjalla zwingt die Ferienflieger europweit auf den Boden.

15.04.2010
Panorama Norddeutscher Luftraum teilweise gesperrt - Flughäfen Hannover und Hamburg wegen Aschewolke geschlossen

Die Aschewolke aus Island hat Norddeutschland erreicht und für ein Chaos gesorgt: Seit Donnerstagabend sind die Flughäfen Hamburg und Hannover gesperrt, Bremen ist ebenfalls betroffen.

15.04.2010