Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Auf der Autobahn: Mann fährt frontal gegen Felsen und stirbt
Nachrichten Panorama Auf der Autobahn: Mann fährt frontal gegen Felsen und stirbt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 13.10.2019
(Symbolbild)
Villingen-Schwenningen

Ein Mann ist auf der Autobahn nahe Villingen-Schwenningen mit seinem Wagen frontal gegen einen auf die Straße gestürzten drei Tonnen schweren Felsen gefahren und ums Leben gekommen. Das Auto sei sofort in Flammen aufgegangen, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag in Baden-Württemberg. Der Fahrer habe sich nach dem Unfall am Samstagabend nicht aus seinem Wagen befreien können. Die Identität des Mannes war zunächst noch nicht geklärt.

Die Autobahn 81 wurde nach dem Unfall zwischen den Anschlussstellen Tuningen und Villingen-Schwenningen komplett gesperrt. Dem Sprecher zufolge mussten Experten den Hang neben der Autobahn begutachten, um weitere Felsstürze ausschließen zu können.

Lesen Sie auch: Nach Entführung in den Niederlanden: Spezialkräfte befreien Frau in NRW

RND/dpa

Die Polizei hat in Nordrhein-Westfalen eine Frau befreit, die in der Gewalt dreier Männer war. Die mutmaßlichen Täter wurden von Spezialkräften festgenommen. Die Hintergründe sind unklar.

13.10.2019

Es war einer der gefährlichsten Taifune seit Jahrzehnten: Mindestens 33 Menschen kamen ums Leben. Inzwischen hat sich Taifun „Hagibis“ zu einer Tiefdruckzone abgeschwächt.

13.10.2019

Im US-Bundesstaat New Hampshire sind während einer Hochzeitsfeier zwei Menschen durch Schüsse verletzt worden. Der mutmaßliche Täter konnte von Hochzeitsgästen jedoch überwältigt werden - offenbar hatte er sich Ort und Zeitpunkt nicht zufällig ausgesucht.

12.10.2019