Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Panorama Bauer sucht Frau – und bekommt die falsche
Nachrichten Panorama Bauer sucht Frau – und bekommt die falsche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:44 01.03.2016
In Bayern hat ein Bauer (Symbolbild) über eine Partnervermittlung eine Frau gesucht. Das Unternehmen stellte ihm aber nicht die versprochene Daniela vor. Der Landwirt bekommt deshalb sein Geld zurück. Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild
Anzeige
Augsburg

Diese Partnervermittlung ist gründlich daneben gegangen: Ein 50-jähriger Bauer aus Bayern sah in der Zeitung die Annonce einer Partnervermittlung, wonach "Daniela, 30 Jahre, Kindergärtnerin vom Land" einen "treuen Landwirt" suchte. Der Mann wollte genau diese Daniela, die angeblich aus dem niederbayerischen Landau an der Isar stammte, kennenlernen. Von der Agentur bekam er auch drei Partnervorschläge – nur war Daniela nicht dabei.

Mutter des Bauern sagte als Zeugin aus

Der Bauer fühlte sich deshalb über den Tisch gezogen und verlangte sein Geld zurück. Im anschließenden Prozess stellte sich heraus, dass die Angaben zu der vermeintlichen Daniela in der Annonce falsch waren. Da die Mutter des Landwirts bezeugen konnte, dass es ihrem Sohn immer nur um diese 30-Jährige gegangen sei, entschied das Amtsgericht Augsburg für den Kläger.

Anzeige

Die Partnervermittlung habe gewusst, dass ihre Angaben zu Daniela falsch seien, entschied das Gericht. Der Vertrag sei deshalb nichtig und die Agentur müsse das Geld zurückzahlen. Das Urteil ist mittlerweile rechtskräftig (Az.: 71 C 2892/15). Das Gericht kommentierte den Fall wie folgt: Dass es als Landwirt mitunter schwierig sei, den passenden Deckel auf den Topf zu finden, wisse man bereits aus der einschlägigen Fernsehsendung.

dpa/wer